Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 18. November 2009, 17:36

atmel und mathe

nach dehm ike all nötigen signal vom icm7226 abgreifen und fehlende generieren kann,komm ik sooooo laangs am thema atmel programmierung ran.

als mcu nehme ich dehn atmega16

hier meine frage wie schnell sind division und multi. mit 16bit zahlen

(da 8bit wird wohl das ergebnis auf 2 register verteilt)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nuckey« (18. November 2009, 17:36)


2

Mittwoch, 18. November 2009, 20:49

Steht im Datenblatt

3

Donnerstag, 19. November 2009, 06:33

jo schon getan

aber soweit ik dit überblicke kann der atmega keene division ,oda hab ik dit übersehn.

hmmm entweder ,wie in dehn alten atari und amiga zeiten allet per shift und add's um schnelle div hinzukriegen oda mal oge ufnn r8c13 (oda so ähnlich) werfen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nuckey« (19. November 2009, 06:35)


4

Donnerstag, 19. November 2009, 09:45

Deine ersten Beiträge hier im Forum zeigen: Doch, du kannst deutsch.
Solange man beim Lesen deiner aktuellen Beiträge Kopfschmerzen bekommt darfst du dich nicht wundern wenn die Beteiligung mager ausfällt.
Schöne Grüsse
Toenne

5

Donnerstag, 19. November 2009, 14:55

Zitat

Original von Nuckey
jo schon getan

aber soweit ik dit überblicke kann der atmega keene division ,oda hab ik dit übersehn.

hmmm entweder ,wie in dehn alten atari und amiga zeiten allet per shift und add's um schnelle div hinzukriegen oda mal oge ufnn r8c13 (oda so ähnlich) werfen

Autsch, hast recht.
16x16 hat er auch nicht.
Dann musst Du wohl die Bibliotheks-Quellen ansehen und die Instruktionen einzeln abzählen und Ihre Laufzeiten addieren.
Alternativ: Benchmark-Programm schreiben.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DrM« (19. November 2009, 14:55)


6

Donnerstag, 19. November 2009, 16:41

An DRM : wie gesagt an dit thema ,bin ike noch am lernen.

ik check ers ma aller quellen,ja die juten atari und amiga zeiten :O .

werd mir noch buch zu legen über avr-risc von gewissen schmitt

so nun zu dirToene :

so weit ik gesehn habe biste 1 jahr älter als ike und hast diplom !!

dazu stell ik da zum schluss ne frage.

aber ers ma zu deinen kopfschmerzen,gegen sowat gibt dit pilln,bei janz grossen schmerzen, die janz grossen pilln .

1. wie ik schreibe entscheide imma noch ike.

2.ik bin zwar für hilfe dankbar ,aba nich zu jeden preis und bedingung

3. wehm dit stört ,zwingen tu ik keenen dit zu lesen

und von der menschliche seite aus betrachtet,mir persöhnlich isset scheissegal wie eener spricht oda schreibt,solange der sich nicht für wat besseret hält,letzendlich kneifen wir alle irgenwan dehn arsch zu und kieken dähmlich aus der wäsche.

und nun zur frage an dir : wat is der unterschied zwischen klugen mann und een janz klugen mann ???

7

Donnerstag, 19. November 2009, 19:53

Irgendwie habe ich keine Lust dein Kauderwelsch zu dechiffrieren. Ich frage mich nur warum du ursprünglich in verständlichem Deutsch geschrieben hast und nun plötzlich Mundart oder was auch immer von dir gibst, findest du das irgendwie originell? Ist es nämlich nicht, nur miserabel zu lesen.
Na ja, mir wurscht, du willst ja was von uns...
Schöne Grüsse
Toenne

8

Donnerstag, 19. November 2009, 21:23

ein kluger mann hat zu allem ein komentar,ein sehr kluger mann denkt sich sein teil

9

Freitag, 20. November 2009, 08:10

Zitat

Dann musst Du wohl die Bibliotheks-Quellen ansehen und die Instruktionen einzeln abzählen und Ihre Laufzeiten addieren.

Oder den Programmteil im AVR Studio 4 simulieren lassen und beim Start der Routine die Stoppuhr auf 0 stellen.
Der Breakpoint wird dann auf den nächsten Befehl nach der Routine gelegt.
Da wird Dir dann der genaue Zeitaufwand, sowie die benötigten Taktzyklen wunderbar angezeigt.

10

Freitag, 20. November 2009, 20:14

dank dir wilhelm für dehn tip.

hab ja noch bis ende diesen monat zeit, mir ausführlich mit zu beschäftigen ,da ike erst dann die finaziellen mittel habe um erst ma dehn icm uff zu bauen.

es geht eigentlich um division von 10,100,1000, um die eingelesenen werte vom icm7226 zu prüfen um umzurechnen in mhz ghz uzw.

ik muss ma in dehn alten unterlagen vom atari und oda amiga kieken ,da hatte ik, glob ik wat zu stehn.

ik nehm ma an das die simulation im avr studio keene hardware brauch (sei es atmega oda programmer) habe mir mit dehm teil noch nich beschäftigt.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Nuckey« (20. November 2009, 20:18)


11

Freitag, 20. November 2009, 21:22

Oder Du nimmst eine fertige AVR - ASM lib und erweiterst die http://www.avr-asm-tutorial.net/avr_de/rechnen/division.html auf 16Bit.
So hab ich das gemacht.
Mit dem Simulator kannst Du dann wunderbar testen ob alles klappt.

Die lib geht übrigens nur für positive Zahlen - Das hat mir auch schon ein paar schlaflose Nächte gekostet.

Eventuell wäre auch die Assembler Source aus dieser Quelle genehm: http://www.mikrocontroller.net/topic/48511

Natürlich arbeitet der Simulator ohne Hardware!
Du kannst damit sogar der Quelltext eines C- Compiler debuggen, wenn der ein .cof oder ein anderes Austausch File erzeugt.

Mit BASCOM sollte es auch gehen. Wie - Sollte in der BASCOM Beschreibung stehen.

Die Soft ist zwar nicht Super Bedienerfreundlich, ist aber ein optimales Werkzeug zum debuggen von AVR Software.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »wkrug« (20. November 2009, 21:31)


12

Samstag, 21. November 2009, 15:59

werd mir heute ma ransetzen ,googel gerade um tutorials ranzuholen,
uff googel book gibt och einiges,also wochenende mit selbstudium :O

die lib is ja janich soo gross,dachte schon wat fürn riesenteil kommt da :nuts:

da kann ike schon im vorfeld mir in de thematik rinarbeiten ,mit avr studio