Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

jfbaumi

RCLine User

Wohnort: D-67354 Römerberg

  • Nachricht senden

21

Montag, 3. August 2020, 19:22

Den Beitrag der hier stand habe gelöscht da ich eigentlich niemand beleidigen wollte . Vielleicht hätte ich nur darauf hinweisen sollen, dass die Antworten zum Großteil eigentlich an der Frage des TS vorbeigingen.

Entschuldigung bei jedem der sich angegriffen fühlte.


So jetzt zum Thema:
Graupner Hott soll weiter von der D-Power vertrieben werden. Einfach mal eine Mail schicken, oder anrufen und nachfragen wie es weitergeht.
Eine Anlagenempfehlung kann ich eigentlich nicht geben, da die meisten Sendeprotokolle aktuell funktionieren. Wie das aussieht nachdem die EU wieder neue Anforderungen stellt sei dahingestellt.

Ps.: Ich bin FrSky Nutzer
Gruß Jürgen
jbsseiten

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jfbaumi« (4. August 2020, 12:03)


22

Dienstag, 4. August 2020, 08:18

@jfbaumi - bei dem Hohn den Du hier austeilst ... wie ordnest Du Deinen Beitrag ein?

Von der geschlossenen Front gegen FrSky würde mich mal ein objektives Argument interessieren. Ich lese in solchen Diskussionen immer nur subjektives Geschimpfe gegen FrSky/OpenTx. In den meisten Fällen werden nicht überprüfbare Probleme und Unzulänglichkeiten angeführt. Mir fehlt hier etwas sachliches.
Warum sollte jemand die von Euch bevorzugten Systeme kaufen? Was macht Euch zum Fan Eures Systems? An welcher Stelle sind diese Systeme einem "Billigheimer" (eine Horus kostet einen halben 1000der aufwärts!) überlegen?

Aber wie gesagt, bitte kein unspezifisches "auf-den-Sack-hauen". Mich würden wirklich ein paar nachvollziehbare Tatsachen und Fakten interessieren.

Auch wenn der TS sein Thema vielleicht nicht weiterverfolgt ist es sicher im Sinne einer Entscheidungsfindung. Einmal nachvollziehbar beleuchten warum ich ein System kaufen sollte und nicht warum ich ein anderes System nicht kaufen sollte.
Das Leben ist hart, aber ungerecht.

jfbaumi

RCLine User

Wohnort: D-67354 Römerberg

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 4. August 2020, 10:54

@ Herrje
Hohn ? Wer hat den angefangen ? Schon mal den eigenen Beitrag gelesen ( Post 6 ) ?
Wer austeilt sollte auch einstecken können.

Und wo ist hier eine geschlossenen Front gegen FrSky ? Keiner hier hat ein böses Wort über FrSky geschrieben. Im Gegenteil, viele wollten den TS doch helfend zu FrSky unterstützen. Leider ist dem seine Entscheidung schon gefallen. darum der Faden hier.

Und genau darum mein Post.



Hier hatte mal ein Kollege einen netten Satz in seiner Signatur :

Nicht was jemand sagt , sondern was der andere versteht ist wichtig.
Gruß Jürgen
jbsseiten

kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 4. August 2020, 12:21

Mich würden wirklich ein paar nachvollziehbare Tatsachen und Fakten interessieren.

Mich auch ;)

Wenn Du es wirklich auf Extremreichweite abgesehen hast, überlege eventl. auf das neue FrSky/ACCESS unzusteigen.

Hab zwar schon mal gefragt, aber vielleicht hast du ja jetzt die Freundlichkeit, mir zu antworten, wo hast du das denn her?

cu KH

25

Dienstag, 4. August 2020, 12:24

An welcher Stelle sind diese Systeme einem "Billigheimer" (eine Horus kostet einen halben 1000der aufwärts!) überlegen?
Sind 580€ etwa viel Geld für eine Fernsteuerung? Bei Schaumwaffeln vielleicht schon, aber bei hochwertigen Modellen sicher nicht.
Einige Marken haben Fernsteuerungen für 2000-3000€ im Programm...
Minicopter Diabolo 800 Black Edition
Minicopter Diabolo 700 UL
Henseleit TDR II

Henseleit TDF
Shape S8
SAB Goblin 700 Black Thunder Havok
Jeti DS16 Carbon Edition
Elprog Pulsar 3+ mit Meanwell RSP 3000-48

comicflyer

RCLine User

Wohnort: Hilgenroth

Beruf: Schriftsetzer & Deutschliebhaber

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 4. August 2020, 13:20

An welcher Stelle sind diese Systeme einem "Billigheimer" (eine Horus kostet einen halben 1000der aufwärts!) überlegen?
Sind 580€ etwa viel Geld für eine Fernsteuerung? Bei Schaumwaffeln vielleicht schon, aber bei hochwertigen Modellen sicher nicht.
Einige Marken haben Fernsteuerungen für 2000-3000€ im Programm...

Ein teures Werkzeug ersetzt keine Fähigkeiten.

Und zum Runterfallen muss man echt soviel Geld ausgeben?
Ich flieg ja auch "Billigheimer", aber das mit dem Runterfallen muss ich wohl noch üben.
Ich schlage auch ab und an ein, aber dann war es nie die Technik. Ich bin schon älter und versuche mich
an Sachen, die ich eigentlich nicht kann. Ich nenne das Training. Und weil ich meine Flieger ziemlich "billig"
selber baue (Slick 51" für 45,-, statt AJ Slick für 340,-) gehe ich mehr Risiko. Kann ich mir ja auch leisten...

Und wenn ich dann noch beobachte, wie teure Technik unfachmännisch gehandhabt wird und dann immer die
Rufe nach "besserer und sichererer" Technik höre, na - dann denke ich mir mein Teil und gehe "billig" fliegen.

Eine Fernsteuerung ist imho wie ein Paar Schuhe - muss passen. Sowohl vernünftige Knüppel, Schalter- und
Schieberanordnung, als auch die Programmierlogik. Mir nützt eine Anlage nix, in der ich mir hinten links
durchs Knie schiessen muss, um einen Motorkillswitch zu proggen (zB mx/mc22 alt).

CU Eddy
Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert, statt durch Kritik gerettet werden.

Wer meint, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »comicflyer« (4. August 2020, 13:25)


alfaroberto

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 4. August 2020, 13:36

Mir nützt eine Anlage nix, in der ich mir hinten links
durchs Knie schiessen muss, um einen Motorkillswitch zu proggen (zB mx/mc22 alt).

Dauert 10 Sekunden!
Grüsse Robert

MC20/HoTT, TT - Helis und ein paar Flieger!

28

Dienstag, 4. August 2020, 14:00

Mir nützt eine Anlage nix, in der ich mir hinten links
durchs Knie schiessen muss, um einen Motorkillswitch zu proggen (zB mx/mc22 alt).
Hast du mal daran gedacht, dass die alten MX/MC vor über 30 Jahren entwickelt wurden, da hat an FrSky noch keiner gedacht.
Wenn du vergleichen willst, dann nimm eine MZ-16, die kann nicht viel weniger wie FrSky mit OTX, im Gegenteil, einiges kann sie besser.
Bis bald, Wolfgang.

29

Dienstag, 4. August 2020, 14:07

Hohn ? Wer hat den angefangen ? Schon mal den eigenen Beitrag gelesen ( Post 6 ) ?
Wer austeilt sollte auch einstecken können.

Um offene Fragen zu beantworten:
1) Der Post Nr. 6 ist nicht von mir.
2) die große/erweiterte Reichweite von ACCESS kenne ich nur theoretisch als eines von mehreren Merkmalen der Produktbeschreibung, insbesondere gegenüber ACCST. Wenn das nicht stimmt, lasse ich mich gerne belehren. Selbst
testen werde ich es nicht, da mein Umstieg noch eine Weile dauern wird und ich auch mit ACCST keine Reichweitenprobleme habe.
Darüberhinaus werde ich (hier) wohl nie erfahren welche technischen Merkmale Euch zu einem Fan Eurer Anlage gemacht haben.

Daher wird's hier jetzt nur noch ungemütlich und ich bin dann mal weg.
Das Leben ist hart, aber ungerecht.

30

Dienstag, 4. August 2020, 14:27

Darüberhinaus werde ich (hier) wohl nie erfahren welche technischen Merkmale Euch zu einem Fan Eurer Anlage gemacht haben.
Ich kann dir das gerne beantworten.
Ich habe eine Graupner MZ-32, hatte eine Jeti DC-16 und habe eine FrSky x10.
Favorit ist die MZ-32.
Die Anlage ist wesentlich einfacher und schneller zu programmieren, sie kommt serienmäßig mit Bluetooth und sie kann nicht viel weniger wie meine X10 mit OTX.
Dazu kommt das bessere Angebot von Empfängern, bei FrSky ist bei 8 Kanälen Schluss, die Kreiselempfänger von FrSky stecken noch in den Kinderschuhen und sind noch sehr weit weg von den Graupner Gyro RX, die bieten Flächenkreisel, FBL und Copter SW.
Graupner bietet ein volles Sortiment an Reglern und Sensoren.
Alles, RX, Regler und Sensoren können direkt über den Sender programmiert werden.

Das ist nur meine persönliche Einschätzung und soll keine Verallgemeinerung sein !
Bis bald, Wolfgang.

comicflyer

RCLine User

Wohnort: Hilgenroth

Beruf: Schriftsetzer & Deutschliebhaber

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 4. August 2020, 14:58

Wenn du vergleichen willst, dann nimm eine MZ-16, die kann nicht viel weniger wie FrSky mit OTX, im Gegenteil, einiges kann sie besser.
Ich will gar nicht vergleichen und ich würde nicht vergleichen.

Kann man aus meinem Post nicht herauslesen, dass mMn jeder für sich die passende Anlage finden muß?
Nicht jede Anlage kann alles gleich gut. Jede Anlage hat genauso Schwerpunkte wie die Piloten:
3D-Fläche, 3D-Heli, Scale mit Sonderfunktionen, F-Schlepp. 2-/4-/6-Klappen Segler...
Alles unterschiedlichste Anforderungen. Erfordert eine eierlegende Wollmilchsau um alles abzudecken.

Um Unterschiede auszudrücken benutzt man "als", nicht "wie". Genauso "wie" - anders "als". Ausser Austrianer vielleicht. ???

CU Eddy
Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert, statt durch Kritik gerettet werden.

Wer meint, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden.

kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 4. August 2020, 15:37

So, jetzt hab ich nochmal gesucht.

Scheint das hier zu sein.



Quelle: https://www.frsky-rc.com/frsky-advanced-…otocol-release/

'up to 40%', also bis zu - hört sich naja 'sportlich' an.

cu KH

jfbaumi

RCLine User

Wohnort: D-67354 Römerberg

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 5. August 2020, 11:04

@Herrje,

upps, völlig korrekt. Ich meinte Post 4. :w
Sicher rhetorisch deutlich besser verpackt, aber ich ich wollte es ja eigentlich überzogen darstellen. Was mir dann wohl in die Hose gegangen ist.
Übrigens wie machst du das mich in deiner Ignorliste zu haben und doch meine Beiträge zu lesen. :ok:

Zur Frage, warum welches Systhem ( Funkstrecke in Ordnung vorausgesetzt ).

Nun, Post 26 +27 sind ein gutes Beispiel.
Weil man mit der einer Bedienphilosophie super zurecht kommt oder auch nicht. Sowas betrift gerade FrSky, da deren Bedienung am weites-testen von den bisherigen Herstellern abweicht. Ob die jetzt besser oder schlechter ist ist doch eine rein subjektive Sache.
Natürlich darf man nicht vergessen, je mehr so ein Sender kann, desto mehr gibt es zum einstellen um so mehr kann man sich die Frage stellen wie sage ich das dem Sender. Ich will damit sagen das man einen " einfachen " 6 Kanalsender der nur Grundfunktionen zur Verfügung stellt leichter überblickt wie das jeweilige topp Modell einer Marke.

Die Hardware sollte gut in der Hand liegen, bzw. gut bedienbar sein.

Hübsch aussehen sollte er auch noch sein.
Gruß Jürgen
jbsseiten

34

Mittwoch, 5. August 2020, 12:29

Ihr wisst schon das der Themenstarter schon eine FrSky besitzt und die Schnauze vol hat?
Dem könnt ihr das Teil also garnicht mehr Aufschwatzen, aber vielleicht kauft ihm einer von euch dieses Wunderwerk der Technik ja ab. :D :D :D
Minicopter Diabolo 800 Black Edition
Minicopter Diabolo 700 UL
Henseleit TDR II

Henseleit TDF
Shape S8
SAB Goblin 700 Black Thunder Havok
Jeti DS16 Carbon Edition
Elprog Pulsar 3+ mit Meanwell RSP 3000-48

35

Mittwoch, 5. August 2020, 14:59

Z. Z. sieht es wohl so aus, daß der TS vor lauter "Sachlichkeit" sich kopfschüttelnd anderweitig nach Hilfe umschaut.....
bis bald Maik