comicflyer

RCLine User

Wohnort: Hilgenroth

Beruf: Schriftsetzer & Deutschliebhaber

  • Nachricht senden

21

Freitag, 19. Juni 2020, 12:33

Nochmal für einfache Gemüter:

Wird für die Luftfahrzeughaltersicherung durch den Versicherer keine Bestätigung ausgestellt,
handelt es sich nicht um eine gesetzeskonforme Versicherung (vgl. §106 LuftVZO).

Mit anderen Worten: Von einem kundigen Gesetzeshüter wird es eine Lampe geben.

CU Eddy
Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert, statt durch Kritik gerettet werden.

Wer meint, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden.

22

Freitag, 19. Juni 2020, 13:01

Herrgott! Hier fragt einer um Unterstützung für den Wiedereinstieg im Modellflug und alles was Euch dazu einfällt sind endlose Analysen zu Versicherungen, Vorschriften und Was-Wäre-Wenn-Szenarios. Kein Wunder das auch der ThreadStarter sich nicht mehr meldet.

Wenn man auf Eure Hilfe angewiesen ist, wird's echt traurig. Den Interessenten am Hobby tut das jedenfalls nicht gut. Wahrscheinlich ist er total save, weil er keine Lust mehr auf diese maximal gefährliche Hobby hat. Wenn ich Euer Zeug lese vergeht mir ja selbst schon die Lust.
Das Leben ist hart, aber ungerecht.

23

Freitag, 19. Juni 2020, 14:49


Schert die Allianz-PHV wohl offensichtlich nicht.
...
DMO €40,-/anno.
CU Eddy

DMO versichert übrigens über Allianz ;)
https://www.deutsche-modellsport-organis…PID_AMU_300.pdf

Herrgott! Hier fragt einer um Unterstützung für den Wiedereinstieg im Modellflug und alles was Euch dazu einfällt sind endlose Analysen zu Versicherungen, Vorschriften und Was-Wäre-Wenn-Szenarios. Kein Wunder das auch der ThreadStarter sich nicht mehr meldet.

Wenn man auf Eure Hilfe angewiesen ist, wird's echt traurig. Den Interessenten am Hobby tut das jedenfalls nicht gut. Wahrscheinlich ist er total save, weil er keine Lust mehr auf diese maximal gefährliche Hobby hat. Wenn ich Euer Zeug lese vergeht mir ja selbst schon die Lust.


Und beim MFSD ists nicht viel teurer, die bieten z.b. eine kostenlose 3-Monats-Mitgliedschaft für Einsteiger
https://www.mfsd.de/mitglied-werden/

Oder beim DMFV
https://www.dmfv.aero/der-verband/mitglied-werden/

und in Bezug auf die kommende EU Registrierpflicht wäre ein Einstieg über einen Verband durchaus auch eine Variante.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »e-beaver« (19. Juni 2020, 14:59)


comicflyer

RCLine User

Wohnort: Hilgenroth

Beruf: Schriftsetzer & Deutschliebhaber

  • Nachricht senden

24

Freitag, 19. Juni 2020, 18:56

Herrgott! Hier fragt einer um Unterstützung für den Wiedereinstieg im Modellflug und alles was Euch dazu einfällt sind endlose Analysen zu Versicherungen, Vorschriften und Was-Wäre-Wenn-Szenarios. Kein Wunder das auch der ThreadStarter sich nicht mehr meldet.

Wenn man auf Eure Hilfe angewiesen ist, wird's echt traurig. Den Interessenten am Hobby tut das jedenfalls nicht gut. Wahrscheinlich ist er total save, weil er keine Lust mehr auf diese maximal gefährliche Hobby hat. Wenn ich Euer Zeug lese vergeht mir ja selbst schon die Lust.

1. Der TS ist schon länger nicht mehr da, als Du wohl merken kannst.
2. Modellflugzeuge sind nicht gefährlicher als Autos. Für beides ist eine Versicherung vorgeschrieben.
3. Es ist natürlich keine Hilfe, falsche Informationen und Einstellungen zu verteidigen.
4. Wenn Du einen Fremdschaden, wie ich einen schon mal einen gesehen habe, aus Deiner Portokasse bezahlt: Glückwunsch! (Heli in's Gesicht ist ja nicht soooo gefährlich....)
Trotzdem gelten immer noch Gesetze. Aber für manche scheint's nicht ^^
Grundkenntnisse beim Fliegen über Luftrecht wären genauso gut, wie Kenntnisse der StVO beim Autofahren.
Scheint aber für Dich unwichtig?!?!?! Solche Leute schreien dann, wenn was passiert ist, erfahrungsgemäss am Lautesten (und brauchen meist 2 Parkplätze).

CU Eddy
Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert, statt durch Kritik gerettet werden.

Wer meint, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden.

haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

25

Freitag, 19. Juni 2020, 19:00

Hallo,

Zitat

Wir haben beschlossen dass sich der eingeteilte Flugleiter es sich nicht antun muss Versicherungspolicen durch zu lesen.

Das "intellektuelle Niveau" in deinem Verein scheint ja nicht so doll zu sein... wenn das Überfliegen von 2, max. 3 Seiten Text schon als Zumutung gesehen wird. Das dauert noch keine 5 Minuten.

Ihr dürft das natürlich so machen. Aber Mitglied bei euch würde ich lieber nicht sein. Andere Mütter haben bekanntlich auch schöne Töchter.

Randbemerkung:
In meinem Verein (ein e.V.) bin ich seit mehr als 50 Jahren (Gründungsmitglied) und war auch mal 3 Jahre lang 1. Vorsitzender. In meinem Verein kann jeder in einem der Verbände Mitglied sein, oder auch nicht; und er kann sich versichern, wo er will. Den Nachweis dafür muß er einmalig (!) erbringen.


Gruß,
Helmut

26

Montag, 22. Juni 2020, 15:00

Das "intellektuelle Niveau" in deinem Verein scheint ja nicht so doll zu sein... wenn das Überfliegen von 2, max. 3 Seiten Text schon als Zumutung gesehen wird. Das dauert noch keine 5 Minuten.

Wir habe ein Mitglied mit so einer Versicherung, der uns eine entsprechende Bestätigung der Versicherung geliefert hat. Aber zum einen ist es ja nicht sicher, wie lang das gilt. Da braucht man noch einiges mehr an Unterlagen (Überw.Bestätigung, Aktualität testen...), um wirklich sicher zu sein. Nicht jeder dieser Texte ist so einfach zu verstehen und von einem juristischen Laien korrekt zu interpretieren. Überfliegen reicht da nicht. Ich kann gut verstehen, daß der Flugleiter nicht mal 1h nur Dokumente studieren will, wenn mehrere kommen. Ebenso wie es bei uns Vereine gibt, die nur ÖÄC Versicherung akzeptieren, weil dann die Verhältnisse klar sind.

RK

haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

27

Montag, 22. Juni 2020, 21:04

Hallo,

man könnte ja die relevanten Stellen im Versicherungsvertrag mit einem Textmarker hervorheben.
Für den vom Verein bestellten Versicherungsnachweis-Prüfer wäre das eine erhebliche und zeitsparende Erleichterung.
;-))


Gruß
Helmut

28

Montag, 22. Juni 2020, 23:42

Versicherungsnachweis-Prüfer?

Ja und was soll der Flugleiter dann noch alles Verantworten und überprüfen?
überprüfen ob die Versicherung bezahlt ist , nicht gekündigt und.....

wenn dann da an einem Sonntag 10 solcher Gäste aufschlagen und Fliegen wollen und der Flugleiter sagt zu dir es ist erst mal 20-30 Min Flugpause ich muss das erst bei allen durchlesen. (ob bei solchen Dingen überfliegen angesagt ist bezweifle ich auch, zumindest ich werde das nicht überfliegen auch nicht in 20 Min) RK hat da schon recht. Sehr oft kommen die auch mit Kumpel und... Dann bist du da selbstverständlich sofort einverstanden damit. Alle am Platz freuen sich dass Pause ist.

wenn einer öfter kommen will sammle ich auch gerne im Verein wenn ihm der Beitrag beim DMFV oder Daec zu teuer ist und er die kohle dafür nicht aufbringt.

Wir Spielen nicht Halma sondern haben Modellfliegen als Hobby wo es auch Verletzte und.. (Grüner Heiner) geben kann da finde ich sollten wir jeden Augenzwinker uns verkneifen und auch gerade einem Neuling oder Wiedereinsteiger schon auch über alles vollumfänglich aufklären.

Wir Schultern unseren Flugleitern daher nicht noch zusätzliche unnötige Verantwortung auf, wenns auch einfacher geht.

Eine Probemitgliedschaft beim DMFV ist schneller ausgefüllt kostet nichts Formular dazu ist auch immer eines im Flugbuch

29

Dienstag, 23. Juni 2020, 00:03

Das "intellektuelle Niveau" in deinem Verein scheint ja nicht so doll zu sein... wenn das Überfliegen von 2, max. 3 Seiten Text schon als Zumutung gesehen wird. Das dauert noch keine 5 Minuten.

Ihr dürft das natürlich so machen. Aber Mitglied bei euch würde ich lieber nicht sein. Andere Mütter haben bekanntlich auch schöne Töchter.

Randbemerkung:
In meinem Verein (ein e.V.) bin ich seit mehr als 50 Jahren (Gründungsmitglied) und war auch mal 3 Jahre lang 1. Vorsitzender. In meinem Verein kann jeder in einem der Verbände Mitglied sein, oder auch nicht; und er kann sich versichern, wo er will. Den Nachweis dafür muß er einmalig (!) erbringen.



Dicker Tobak gleich den ganzen Verein..........
Wenn du 2-3 Seiten Text von einer Versicherung in weniger wie 5 Min. reinziehst und dann auch noch alles verstanden hast dann will ich fast .........
Hast du in der Zeit auch überprüft ob Versicherung Bezahlt ist oder auch nicht zwischenzeitlich gekündigt wurde und.. oder ob du nur eine Police durchegelesen hast die das Papier nicht wert ist worauf sie geschrieben ist.
Respekt muss am Beruf liegen
Wünsche weiterhin viel Glück. manche brauchen das

schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 25. Juni 2020, 11:08

@ Eddy : Zeig mir bitte , wo wir explizit oder mit Drückermethoden P . H. "verkaufen".
Bitte sachlich bleiben.
Die Modellflughaftpflicht ist sogar in der ganz neuen Tarifwelt im Beitrag komplett enthalten. Kann für einen jungen Menschen, der eh
ne P H haben muss, unter 6 Euros möglich sein. Und wenn dan die Mini-Mavick mitversichert ist, wäre das doch prima, oder ?
Und warum sollen ( oder wollen ) wir den versicherten Schaden nicht zahlen, wenn Kunde sich an die gesetzlichen Regelungen gehalten hat ?
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

31

Donnerstag, 25. Juni 2020, 11:59

@Andreas
Ist dann die Vereinshaftpflicht wie bei den Verbänden auch mit dabei?
werden die Förderprogramm die es für Jugendliche und Schulen gibt auch mitgefördert?
und dann das Vollumfängliche Bezahlen der Versicherungen bei einem Schaden das kenne
Bei jedem Schaden wird versucht dir eine Teilschuld an zu hängen. Zumindest haben sie das bei mir immer gemacht
Ich gehe davon aus dass die P H Versicherer sich auch auf Politischer ebene für unser Hobby einsetzten.

Warum muss jeder Jugendliche eine PH Versicherung haben? Gesetzlich?
Jugendliche kosten wenn dann auch Max 12 Euro und je nach dem sind sie bei der Familienversicherung mit dabei und kosten umgerechnet weniger.
Wem das zu viel ist sollte sich ein anderes Hobby suchen

Zumindest wird beim DMFV erst mal bei Schaden bezahlt ob an Getzte gehalten oder nicht, erst bei Grob Fahrlässigkeit wirds eng.
kenne allerdings keinen Fall wo da abzüge erfolgten oder die Versicherungsgutachter eingeschritten sind.
Dazu gibt es jedes Jahr Infos bei der Gebietsversammlung

schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

32

Freitag, 26. Juni 2020, 10:02

Kinder/junge Leute sind i.d.R. über die Eltern mitversichert, insofern die Eltern einen Vertrag haben, logo.
Leider hat eben nicht jede Familie eine P.H.
Irgendwann ist man bei den Eltern raus ( ab 18, Auszug aus der Wohnung, Berufsaufnahme...jede Verscicherung macht das anders !! ), dann braucht halt der
junge Mensch eine eigene P H. , das war im letzten Post gemeint.
Das ist keine Vereins-oder Verbandshaftpflicht.
Grob fahrlässig ist übrigens recht schnell erfüllt, nur zur Info.
Ich habe aber keine Ahnung, wie viele Modellflug-Unfälle oder Schäden es in D überhaupt gibt !
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

33

Freitag, 26. Juni 2020, 12:49

Jup
und P.H. braucht mann oder braucht man nicht. Wie jeder will.
Das gleiche ist mit Hausrat. Braucht man eben auch nicht, ist auch von den Versicherern nur Abzocke.

Grob Fahrlässig gab es noch keinen Schadensfall (zumindest mir nicht bekannt) alle wurden fein säuberlich ohne lange Abzugsdiskusionen Bezahlt.
Schäden in Deutschland kann ich auch nicht sagen, bei den Gebietsversammlungen vom DMFV gibt es nur DMFV zahlen.
Allerdings gab es auch schon welche (Grüner Heiner mit einem Segler) die Tötlich endeten. Daher gibt es da für mich keinen Spielraum.