GoFast

RCLine User

  • »GoFast« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nähe Hameln (31785)

  • Nachricht senden

1

Samstag, 16. Januar 2010, 18:25

YGE 60 + Scorpion 3026-1600 im Rex 500

Hallo zusammen,

eigentlich bin ich ja mit meinem Align BL-60G und dem Scorpion 3026-1600 zufrieden, dennoch wäre eine Drehzahlhaltung 'was feines, da ich bei mir sonst leider nur eine Gaskurve sauber eingestellt bekomme.
Nun kann ich einen YGE-60 neuster Version gerade recht günstig bekommen, sodass ich das eventuell doch gern mal testen würde.
Jetzt ist diese Kombination aus Motor/Regler für 6S Antriebe sicher recht gängig und deshalb wollte ich fragen, wer von euch das ganze fliegt und ob man eine Progcard braucht, oder ob die Drehzahlhaltung mit den Defaultwerten sauber läuft. (Im Regelbereich 70-90% Regleröffnung)
Grüße,
Fabi

gigi92

RCLine User

Wohnort: Luxemburg

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

2

Samstag, 16. Januar 2010, 19:26

Hi,
Ich hatte auch einen YGE und war nicht super zufrieden damit. Er brauchte manchmal sehr lange zum anlaufen(er hat sich quasi verschluckt) und spuckte manchmal verschiedene Drehzahlen aus. Ansonsten war er aber super und zuverlässig, eine Progcard ist aber fast ein muss.

grüsse,
gigi
-Protos 500
[SIZE=1]Jive 60+ LV
Scorpion 3026-880
Sävox 1350
3Digi+S9254[/SIZE]

Futaba FF7 Fasst

3

Sonntag, 17. Januar 2010, 00:33

RE: YGE 60 + Scorpion 3026-1600 im Rex 500

Hallo Fabi,

fliege den Scorpion 3026-1600 im 550er Hurri, allerdings mit nem 80er Jazz, letzten Sommer ist mir an einem heißen Tag ein Jazz abgeraucht! Der Motor hat wirklich ordentlich power, auch bei den 2,4 Kilo des Hurris ;-) fliege allerdings 4000er 6S, der zieht Spitzen über 100A! ist ein Wunder das den der 60er Align Regler aushält, also ich würde den YGE nicht riskieren,
LG Hary

GoFast

RCLine User

  • »GoFast« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nähe Hameln (31785)

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 17. Januar 2010, 14:39

RE: YGE 60 + Scorpion 3026-1600 im Rex 500

Hi,

den Scorpion flieg ich ja nun schon länger an dem Align.
Wollte ja eigentlich nur wissen, ob ich da ohne Progcard eine vernünftige Drehzahlhaltung und sauberen Softanlauf hinbekomme, oder nicht.

Btw.: Ich denke meine Peaks halten sich im 500er Rex bei 1700gr noch in Grenzen, da ich ja auch nur 430er Blätter und vor allem 2100er Zellen fliege ;)
Mehr als 60A geben die dann auch nicht her.
Grüße,
Fabi

5

Sonntag, 17. Januar 2010, 17:28

ich fliege YGE regler V3 in Flächenmodellen und zwei V4 in einem t-rex 500 und gaui 425.
seit der version V4 sind die regler sehr gut.
an den YGE schätze ich für die helis den 'Gov. store' mode, diesen kannst du meines wissens nicht ohne progcard II einstellen.
es gibt schon mehrere threads zu diesem thema.

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…lightuser=60855
http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=219317&sid=
http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=225733&sid=
etc.

den YGE 80 im t-rex 500 mit einem scorpion 3026-1600 fliege ich mit folgenden einstellungen:
Timing: 18º
Brake: off
cut off type/accutype: slow down / LiPo
cut off voltage: 3.1
Cells: 6

Freew./Gov. Mode: Freew. on / Gov. Store
P-Gain: 0.9
I-Gain: 0.05
Startup Speed: Heli middle
PWM Frequency: 8kHz
StartupPower: 2%

ich denke ohne progcard II kannst du den regler nicht optimal für einen heli einstellen. brake, startup speed, startup power können nicht mit der funke gesetzt werden und sind als default werte nicht für einen heli.

gruss johann