shakalflieger

RCLine User

Wohnort: Sachse mit Leib und Seele

Beruf: freischaffender Airbrush-Illustrator

  • Nachricht senden

41

Mittwoch, 12. Mai 2010, 07:47

Hallo Björn,

Ich lese diesen Thread schon von Anfang an (heimlich) mit - sorry, hab mir mir auch den EF 2000 bestellt. Gestern war dann wohl "Großauslieferung" :D
Ich will Deine positiven/negativen Ausführungen hier nicht nocheinmal wiederholen - Zustimmung!
:ok:
Der Pilot sitzt bei mir auch schon auf der "Tuningbank" zum umarbeiten.
Über das Fahrwerk bin ebenso erschrocken. Hier vielleicht Alternativen.
http://www.pw-rc.com/product_info.php/cP…322sq6m8h1klmd3
Im Link "Landing gear" gibts noch pneumatische.
Ein Problem bewegt mich; die Vektordüsen zeigen leicht nach außen - ob das so richtig ist??

Neue Funke muß nun doch her, da meine FC-16 (auf 2,4GHz nachgerüstet) - hat nur 2 Mischer. Oder weiß jemand ´ne Lösung, da die Canard-Servos in jeweils 2 Mischern den ELEVATOR und AILERON zugemischt werden.
Oder ich verzichte auf die Querruder-Funktion der Canards (also nur Höhe)
bzw. wie viele Servos kann man an einen Servokanal hängen? In dem Fall wären es 3 (Vektor, Quer, Canard) - prozentualer Anteil der Canardbewegung über Gestänge einstellen.

p.s. Sag mal, was baust denn Du für "Riesenbilder" ein, und wie schaffst Du es, 10 Bilder in einen Beitrag zu packen??
-wer fragt - ist ein Narr für fünf Minuten
-wer nicht fragt - ist ein Narr für immer

Gruß Jens
www.shakals-corner.de

Pulsar

RCLine User

  • »Pulsar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich

Beruf: EDV-Admin

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 12. Mai 2010, 10:07

hy,
die fahrwerke sehen gar nicht so schlecht aus,werd mich da mal genauer erkundigen!hab da schon einige videos gesehen wo das originale beim landen einfach weg oder einklappt.und das ist mehr als nur ärgerlich!
die vectordüsen standen bei mir "irgendwie",hatte ich vergessen zu erwähnen,ich hab sie einfach "gerade" gestellt.
mit dem programmieren komm ich noch nicht voran,ich hab zwar genug mischer aber trotzdem.
ich werd die querfunktion der canards fürs erste weglassen.

die riesenbilder hab ich eingestellt damit man es einfach besser sieht 8(
die bilder einstellen ist doch ganz easy,musst zuerst irgendwo hochladen imageschack z.B. ,dann in der buttonleiste da wo du die beiträge schreibst auf bilder einfügen klicken und den link des fotos reinkopieren und fertig.
ach und sag mal wie sieht es mit der materialdichte des styros aus bei dir?
und hat er viele schrammen oder so?

gruss björn

ps:lass mal fotos deines ef sehen!
Marutaka Full Scale Fw-190 A-8 / Pz Me 109 G/
Robbe Pitts S-12 /Robbe Me 109 G /E-Flite P-38 / Ripmax P-51/Lx Sr-71 / Lx F-117 / Freewing Eurofighter / FMS Giant Corsair / FSK Crazy Sparrow / FLY FLY F-100

shakalflieger

RCLine User

Wohnort: Sachse mit Leib und Seele

Beruf: freischaffender Airbrush-Illustrator

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 12. Mai 2010, 11:06

Die Druckfestigkeit ist natürlich bei diesem Material besch... Am besten "kuschelweiche" Baumwollhandschuhe anziehen. Ein Wischer mit dem Fingernagel reicht schon für eine Rille in der Haut. Die Fotos wären nahezu identisch, auch die Druckstelle an der Tragflächenverlängerung neben dem rechten Vektor. Fotos kann ich noch machen.
Zum Programmieren: Funke bleibt erst einmal meine FC-16,
linkes QR mit li Vektor(Vektor 1) mit Y-Kabel auf Kanal 1,
rechtes QR mit re Vektor(Vektor 2) mit Y-Kabel auf Kanal 2
Trottle = Kanal 3
Rudder mit Vektor 3 auf Kanal 4
Canards mit Y-Kabel auf Kanal 5 (somit nur Höhe möglich) und kann ausgeschalten werden!
Landing gear auf Kanal 6 (Schaltkanal)
Reicht also ein 6 Kanal Empfänger.
Am Sender bei "Elev" auf Delta mischen und Kanal 5 mit PMX 1 dem Kanal 1 zumischen (kann ich auch die % einstellen). Expo erst einmal -70% - da hab ich mehr Feingefühl für´s erste Mal.
So müßte es eigentlich funktonieren.
Ein bissßl Schiß hab ich auch vorm Erstflug 8(
"So viel Watte kann man nicht auf dem Flugfeld auslegen"
-wer fragt - ist ein Narr für fünf Minuten
-wer nicht fragt - ist ein Narr für immer

Gruß Jens
www.shakals-corner.de

Pulsar

RCLine User

  • »Pulsar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich

Beruf: EDV-Admin

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 12. Mai 2010, 11:23

Zitat

Original von shakalflieger
Ein bissßl Schiß hab ich auch vorm Erstflug 8(
"So viel Watte kann man nicht auf dem Flugfeld auslegen"


haha :D da hast recht!

bei mir sind ein paar stellen die sehr grob geschäumt sind die werd ich verkitten und nachlackieren.
hast ne idee was das für ne farbe ist?
ich kann zwar herummischen aber du weist ja wie das ist,einen unterschied merkt man immer.
ein paar klebestellen sind auch nicht so gut ebenfalls wie der übergang vom vorderen zum hinteren rumpfrückenteil.
ach,meinst nicht das 70% expo ein wenig viel ist?ist natürlich für jeden anders aber mir kommts zuviel vor.

wann willst denn den maiden machen,bei mir ist leider nur regen :angry:
und wenns geht mach unbedingt ein video davon!

gruss björn
Marutaka Full Scale Fw-190 A-8 / Pz Me 109 G/
Robbe Pitts S-12 /Robbe Me 109 G /E-Flite P-38 / Ripmax P-51/Lx Sr-71 / Lx F-117 / Freewing Eurofighter / FMS Giant Corsair / FSK Crazy Sparrow / FLY FLY F-100

shakalflieger

RCLine User

Wohnort: Sachse mit Leib und Seele

Beruf: freischaffender Airbrush-Illustrator

  • Nachricht senden

45

Mittwoch, 12. Mai 2010, 11:44

Ich denke mal, die groben Stellen, sind ebenso identisch. Zur Farbe fragst Du gerade den Richtigen :D ( hast wohl auf meiner Homepage geguckt )
Auf alle Fälle ein Acryl-lack auf Wasserbasis. Ich muß sowieso zu meinem Lackierer (Endlack für´n Motorradtank - ich mache ja nur die "Bemalung") da lasse ich den Farbcode mal auslesen - melde mich dann in ca 1 Stunde wieder.
Ja, zum "Maidenflug" (mußte erstmal überlegen, aber Du kommst ja von den "österlichen Nachbarn") - ebenfalls Mistwetter! Außerdem wartet noch ein 2. Jet auf seine "Entjungferung" http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…938#post3501938

Außerdem warte ich noch auf den 6s Lipo
Statt des Piloten wollte ich eine "Mini DV Cam" auf den Sitz platzieren, aber die Kabinenhaube ist so wellerig, da gibt´s keine guten Vid´s. Vielleicht hänge ich eine Spy-cam untendrunter.
-wer fragt - ist ein Narr für fünf Minuten
-wer nicht fragt - ist ein Narr für immer

Gruß Jens
www.shakals-corner.de

Pulsar

RCLine User

  • »Pulsar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich

Beruf: EDV-Admin

  • Nachricht senden

46

Mittwoch, 12. Mai 2010, 13:04

jepp,hab auf deine page geguckt :D
das auslesen wär natürlich ein hammer!

du bist ja sowieso ein wahnsinn was deine selfmade jets angeht,die gefallen mir nämlich extrem!will ich auch haben :D :ok:

ich werd dann sowieso die düsen hinten bzw. alles was schwarz glänzend ist matt lackieren,denke mal das wird dann besser aussehen!
Marutaka Full Scale Fw-190 A-8 / Pz Me 109 G/
Robbe Pitts S-12 /Robbe Me 109 G /E-Flite P-38 / Ripmax P-51/Lx Sr-71 / Lx F-117 / Freewing Eurofighter / FMS Giant Corsair / FSK Crazy Sparrow / FLY FLY F-100

shakalflieger

RCLine User

Wohnort: Sachse mit Leib und Seele

Beruf: freischaffender Airbrush-Illustrator

  • Nachricht senden

47

Mittwoch, 12. Mai 2010, 14:38

Vonb den Eigenbau-Jets lebt ja nur noch der rot/blaue. Wobei der Vorgänger, also der Impaction wieder erstehen wird, allerdings mit anderen Flächen - so´n Experimentalflieger eben.
Wenn Du Interesse am Impaction hast - der Themenstarter Johann verkauft auch noch andere Modelle www.jomari.de
So, nun zur Farbe. Nach 3 mal einlesen sagte der Computer jedesmal "ERROR"
mit etwas Seitenlicht wurde es zu blau??? Der Lackierer meinte, wenns es ein Originalfarbcode der Bundeswehr ist kann das sein, denn unter dem ERROR stand immer noch ein Hinweis. Ich kenne das zwar von Farbcodes der Mercedes-S-Klassen, aber die Bundeswehr???
Irgendwo hab ich zwar gelesen, daß der "Freewing" Eurofighter in Zusammenarbeit mit der BW entstanden sein soll ???
Wir haben dann nocheinmal die Glasurit-Farbkarten zu Hilfe genommen - da gibt es auch nur eine "fast Ähnlichkeit" (Code Glasurit 07*06*15.00) ist aber Lösungsmittelhaltig!!!!
Ich muß da mal meine "Quelle" bei der EADS Dresden (Flugzeugwerft - A380) konsultieren - ich bleibe dran.
Wenn dann mal mein Akku aus der "Bucht" vom bösen Chinezen zu mir geflattert ist, und ich allen Mut beisammen habe, werde ich den Jungfernflug im grauen Bundeswehrlook und den "dünnen" Beinchen wagen.
Später ist sowieso eine Lackierung wie im Bild unten geplant. Das ist der doppelt so große Bruder (allerdings fliegt der mit dem "Stinkezeugs) oder der Tigerlook (die LAVI ist bei meinem Kumpel wegen "Übergewicht" außer Dienst gesetzt)
»shakalflieger« hat folgendes Bild angehängt:
  • Holger s.jpg
-wer fragt - ist ein Narr für fünf Minuten
-wer nicht fragt - ist ein Narr für immer

Gruß Jens
www.shakals-corner.de

shakalflieger

RCLine User

Wohnort: Sachse mit Leib und Seele

Beruf: freischaffender Airbrush-Illustrator

  • Nachricht senden

48

Mittwoch, 12. Mai 2010, 16:00

Vonb den Eigenbau-Jets lebt ja nur noch der rot/blaue. Wobei der Vorgänger, also der Impaction wieder erstehen wird, allerdings mit anderen Flächen - so´n Experimentalflieger eben.
Wenn Du Interesse am Impaction hast - der Themenstarter Johann verkauft auch noch andere Modelle www.jomari.de
So, nun zur Farbe. Nach 3 mal einlesen sagte der Computer jedesmal "ERROR"
mit etwas Seitenlicht wurde es zu blau??? Der Lackierer meinte, wenns es ein Originalfarbcode der Bundeswehr ist kann das sein, denn unter dem ERROR stand immer noch ein Hinweis. Ich kenne das zwar von Farbcodes der Mercedes-S-Klassen, aber die Bundeswehr???
Irgendwo hab ich zwar gelesen, daß der "Freewing" Eurofighter in Zusammenarbeit mit der BW entstanden sein soll ???
Wir haben dann nocheinmal die Glasurit-Farbkarten zu Hilfe genommen - da gibt es auch nur eine "fast Ähnlichkeit" (Code Glasurit 07*06*15.00) ist aber Lösungsmittelhaltig!!!!
Ich muß da mal meine "Quelle" bei der EADS Dresden (Flugzeugwerft - A380) konsultieren - ich bleibe dran.
Wenn dann mal mein Akku aus der "Bucht" vom bösen Chinezen zu mir geflattert ist, und ich allen Mut beisammen habe, werde ich den Jungfernflug im grauen Bundeswehrlook und den "dünnen" Beinchen wagen.
Später ist sowieso eine Lackierung wie im Bild unten geplant. Das ist der doppelt so große Bruder (allerdings fliegt der mit dem "Stinkezeugs) oder der Tigerlook (die LAVI ist bei meinem Kumpel wegen "Übergewicht" außer Dienst gesetzt)
-wer fragt - ist ein Narr für fünf Minuten
-wer nicht fragt - ist ein Narr für immer

Gruß Jens
www.shakals-corner.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »shakalflieger« (12. Mai 2010, 16:17)


Pulsar

RCLine User

  • »Pulsar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich

Beruf: EDV-Admin

  • Nachricht senden

49

Mittwoch, 12. Mai 2010, 20:23

blöd,sowas hab ich mir schon gedacht daß das etwas schwierig sein wird die farbe zu definieren.

ich hab mir von robbe die roxxy power lipos bestellt sollten am freitag da sein.
ich glaub ich werd mal anfangen zu mischen;(

gruss björn

ps:danke für den link!
Marutaka Full Scale Fw-190 A-8 / Pz Me 109 G/
Robbe Pitts S-12 /Robbe Me 109 G /E-Flite P-38 / Ripmax P-51/Lx Sr-71 / Lx F-117 / Freewing Eurofighter / FMS Giant Corsair / FSK Crazy Sparrow / FLY FLY F-100

shakalflieger

RCLine User

Wohnort: Sachse mit Leib und Seele

Beruf: freischaffender Airbrush-Illustrator

  • Nachricht senden

50

Mittwoch, 12. Mai 2010, 22:12

Laß erst einmal den "Männertag"(Christi-Himmelfahrt) vorbei, da hat mein Lackierer etwas mehr Zeit, und wir messen die Farbe noch mal aus. (geht nicht - gibt es nicht :wall: )
Akku von robbe - ist doch sauteuer?! Ich hab mit den Mysterie und Rino-Akkus vom bösen Chinezen aus der Bucht recht gute Erfahrung gemacht. Ich zahl dann noch die Umsatzsteuer, alles was über 22€ Warenwert ist, bei unseren Zöllnern nach, aber damit habe ich kein Problem.

Ansonsten wünsche ich Dir viel Spaß beim mischen; äh, was willst Du mischen? -Farbe oder die Programmierung am Sender?
Ich hab gerade noch einen Schalter für die Zuschaltung der "Dualrate" - Wegbegrenzung in meine Funke gebaut, damit ich von "low Rate" auf "high Rate" umschalten kann. Somit kann ich das Expo für den "Maidenflug" auf 50 % zurücksetzen. Ich denke mal in der Landephase ist es für den Riesenvogel nicht schlecht mit "low Rate" zu landen; nicht daß er sich beim Nase anheben gleich auf den Rücken legt.
-wer fragt - ist ein Narr für fünf Minuten
-wer nicht fragt - ist ein Narr für immer

Gruß Jens
www.shakals-corner.de

Pulsar

RCLine User

  • »Pulsar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich

Beruf: EDV-Admin

  • Nachricht senden

51

Mittwoch, 12. Mai 2010, 22:47

farbe und sender :wall:

ich komm mit meiner cockpit sx nicht grad voran mit dem programmieren.
die betriebsanleitung von mpx ist sowas von scheisse,hundert tausend untermenüs und und und.das wirklich wichtige steht dann warscheinlich unter punkt 3546 absatz 5 erdloch 7 oder was weiß ich!
geht mir total auf den keks!

was die akkus anbelangt kostet er mir 110.- pro stk.
finde ich ok.

mit dualrate hab ich schon mal schlechte erfahrungen gemacht,ob ich es bei mir ein und ausschalten kann,ich hab keine ahnung :wall:

gruss björn
Marutaka Full Scale Fw-190 A-8 / Pz Me 109 G/
Robbe Pitts S-12 /Robbe Me 109 G /E-Flite P-38 / Ripmax P-51/Lx Sr-71 / Lx F-117 / Freewing Eurofighter / FMS Giant Corsair / FSK Crazy Sparrow / FLY FLY F-100

shakalflieger

RCLine User

Wohnort: Sachse mit Leib und Seele

Beruf: freischaffender Airbrush-Illustrator

  • Nachricht senden

52

Donnerstag, 13. Mai 2010, 11:18

Moin Björn,
na, schon weitergekommen mit programmieren?
Mit der MPX - cockpit sx kann ich Dir leider nicht all zu sehr helfen; aber das Grundprinzip ist doch meißtens das selbe.
Erst mal die Funke in das Delta-menü bringen (bei Robbe-Futaba ist das "Elevon") und dort hat man einen "Master"( Querruder/Aileron C1), dem der "Slave"(C2 - Höhenruder/Elevator) folgt; Gegenläufige Bewegungsrichtung mit +/- einstellen. Wenn die Bewegung der Ruder nicht mit der Knüppelbewegung übereinstimmt - im Menü-Punkt "Rev" die Richtung des Servos umschalten.
Dann wird (meistens automatisch durch "weitertasten") die Höhe zum "Master"(C2) und gleichläufig das Querruder zum "Slave"(C1). Bei den meißten Funken ist das (C1) Servo in der linken Fläche und (C2) in der rechten Fläche. In diesem Prozedere läßt sich auch der prozentuale Anteil der Ruderausschläge( einmal Querruder-und einmal Höhenruderausschlag +/- 38,8mm)einstellen. Hier die "high Rate" einstellen. Im Modus Dualrate (D/R) wird der prozentuale Wert der Wegbegrenzung (für den EF 2000 ~ 50%) seperat für jeden Kanal (bei robbe z.B. C1/2/4) eingestellt.
Irgendwo im Menü (bei Robbe ist es "PARA"-Untermenü "DRSW" sw für switch) wird festgelegt, mit wieviel Schaltern - welche Kanäle begrenzt werden können. Ich hab die Variante -"mit einem Schalter (DR)= Dualrate (50%) für Quer-und Höhenruder gewählt, d.h. "low Rate" für Quer und Höhe.
Da die Vektorservos 1 und 2 per Y-Kabel an Kanal1 und 2 gekoppelt sind, folgen diese auch der Wegbegrenzung.
Im nächsten Schritt habe ich die Canard-Servos (bei mir per Y-Kabel miteinandergekoppelt - dadurch nur Höhe möglich/reicht auch zu) über ein "Mitnahme-Mischer-Programm" an die Höhenruder-Funktion gekoppelt (Master = Höhe/C2 und Slave=Canard/C5). Auch hier läßt sich der prozentuale Ausschlag der Canards (bei mir 75% = +/- 28,6mm) einstellen(Gegenläufige Bewegung mit "+"einstellen; wenn Höhenruder oben - dann müssen Canards vorn nach oben stehen).
Beim Betätigen des DR-Schalters sollte der Weg der Canardausschläge ebenfalls auf 50% (ca.+/- 14mm) begrenzt sein.
Die Funktion "Rudder" oder SLW/Kanal4 würde ich nicht begrenzen. Da "Vektor 3" und Fahrwerklenkung per Y-Kabel gekoppelt sind, würde der Jet am Boden einen "Riesen-Wenderadius" haben. Korrekturen bei der Landung mache ich sowieso nur per Quer-und Höhenruder.
Einziehfahrwerk auf Kanal 6 als Linear-Schieberegler (denn ich hab nur einen 6 Kanal-Empfänger/ 8Kanalempf. kosten gleich das 3-fache).
So, in der Art müßte es auch bei anderen Funken gehen, vieleicht andere Bezeichnungen, aber das Prinzip bleibt. Oder MPX hat was völlig neues erfunden.

Ich hoffe, ich hab nicht zu viel geschrieben (ev. Grundlagen, die Dir ohnehin schon geläufig sind). Vielleicht hilft es Dir oder auch anderen, die "heimlich mitlesen" weiter.
Was ich am EF 2000 gut finde, daß der ESC komplett progammiert ist (Soft-anlauf ...)

Als ich meinen Sender programmiert habe (der 2,4GHz Empfänger ist noch mit der Post noch unterwegs) mußte ich das Prozedere mit meinem 35 Mhz Empfänger machen (durch den 2,4GHz-Nachrüstsatz kann ich am Sender umschalten). Während des Programmierens hab ich noch eine SMS mit dem Handy verschickt - als plötzlich alle Servos wie wild zu zappeln angefangen haben ??? - Test an einem anderen Flieger mit 2,4 GHz - völlige Ruhe - puh!! ein Grund mehr auf 2,4 GHz zu arbeiten!!

Trinkt nicht so viel - ansonsten noch einen schönen Tag.
-wer fragt - ist ein Narr für fünf Minuten
-wer nicht fragt - ist ein Narr für immer

Gruß Jens
www.shakals-corner.de

Pulsar

RCLine User

  • »Pulsar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich

Beruf: EDV-Admin

  • Nachricht senden

53

Donnerstag, 13. Mai 2010, 19:55

hy,erstmal danke für deine hilfe!!!!
ich komm schön langsam drauf!


ich hab mein cockpit fertig!
ich muss aber sagen es ist nicht scale,hab es nicht darauf angelegt.

hier mal die bilder:












bei der beleuchtung muss ich dazusagen das sie nicht so hell ist wie auf den bildern.

gruss björn
Marutaka Full Scale Fw-190 A-8 / Pz Me 109 G/
Robbe Pitts S-12 /Robbe Me 109 G /E-Flite P-38 / Ripmax P-51/Lx Sr-71 / Lx F-117 / Freewing Eurofighter / FMS Giant Corsair / FSK Crazy Sparrow / FLY FLY F-100

54

Donnerstag, 13. Mai 2010, 22:45

ich dachte zuerst, die displays erinnern mich sehr an packman, aber mit der beleuchtung ist es klasse! :ok:
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

Pulsar

RCLine User

  • »Pulsar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich

Beruf: EDV-Admin

  • Nachricht senden

55

Donnerstag, 13. Mai 2010, 22:59

:D ,danke fürs kompliment!
Marutaka Full Scale Fw-190 A-8 / Pz Me 109 G/
Robbe Pitts S-12 /Robbe Me 109 G /E-Flite P-38 / Ripmax P-51/Lx Sr-71 / Lx F-117 / Freewing Eurofighter / FMS Giant Corsair / FSK Crazy Sparrow / FLY FLY F-100

shakalflieger

RCLine User

Wohnort: Sachse mit Leib und Seele

Beruf: freischaffender Airbrush-Illustrator

  • Nachricht senden

56

Freitag, 14. Mai 2010, 10:12

schönes Cockpit - kriegst * * * * * (5 Sternchen) dafür. Aber sag mal, soll der EF fliegen oder ins Museum - sorry war ´n Joke ;o) .
Hast Du denn nun die Programmierung hinbekommen?
Was mich noch stört, ist die Klappe des Bugfahrwerkes. Die bekommt erst einmal einen Anschlag. Auf Deinen Bildern ist es auch zu sehen, daß sie viel zu weit einklappt.
Ich hab auch Zweifel, ob die "werksseitige" Voreinstellung der Vektordüsen stimmt. Bei mir hängen die, bei Quer/Höhenruder - neutral -nach unten und bei "Rudder"-neutral stehen sie auch nicht parallel. Laut Anleitung soll die Höhe der Düsen auch neutral-Null sein.
Aus der Erfahrung mit meinem EigenbauJet müßte die Düse leicht angehoben sein, damit beim Beschleunigen (also in der Startphase) nicht die Nase nach unten gedrückt wird. Im Thread http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…htuser=&page=12 und folgende Seiten (Problem vom Peter) haben wir darüber schon mal "lange" gefachsimpelt. EPP ist schnell repariert - aber wenn der EF die Nase in den Asphalt steckt ist erst einmal ;( angesagt.
Vielleicht reagiert der EF auch anders, ich weiß es nicht. Vielleicht weiß jemand mehr?!
-wer fragt - ist ein Narr für fünf Minuten
-wer nicht fragt - ist ein Narr für immer

Gruß Jens
www.shakals-corner.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »shakalflieger« (14. Mai 2010, 10:15)


Pulsar

RCLine User

  • »Pulsar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich

Beruf: EDV-Admin

  • Nachricht senden

57

Freitag, 14. Mai 2010, 10:22

hy,danke für die blumen was das cockpit angeht,danke!

wie gesagt bei mir sind die düsen in alle richtungen gestanden,hab sie geradegestellt bei neutral.

die programmierung ist fast abgeschlossen,bin ich froh!

nen anschlag für die klappe werd ich auch machen,ebenso werd ich schachtabdeckungen fürs hauptfahrwerk bauen,weil mir das nicht gefällt so wie es jetzt ist.
ich glaub ich werd nen gelben sack mitnehmen zum maidenflug :D
weil kannst dir 100% sicher sein wenn der ef runterkommt,ists vorbei.
der wird regelrecht zerbröseln,ist halt der mist bei eps modellen,ich hab mir ja schon überlegt ob ich ihn nicht aus epo nachbaue bevor er dahin ist.
Marutaka Full Scale Fw-190 A-8 / Pz Me 109 G/
Robbe Pitts S-12 /Robbe Me 109 G /E-Flite P-38 / Ripmax P-51/Lx Sr-71 / Lx F-117 / Freewing Eurofighter / FMS Giant Corsair / FSK Crazy Sparrow / FLY FLY F-100

shakalflieger

RCLine User

Wohnort: Sachse mit Leib und Seele

Beruf: freischaffender Airbrush-Illustrator

  • Nachricht senden

58

Freitag, 14. Mai 2010, 18:37

"ja scale im Cockpit" - da guck doch mal bei den "Verrückten" rein.
http://modellbauer.foren-city.de/topic,6…-48-revell.html
Also wenn schon scale, dann richtig - Björn! und nicht so lieblos!!!!!!! (war´n Scherz :ok: )
Ich hab oft Kunden, die von mir an ihren 1/ "gehtnichtkleiner" Scale-Modellen jedes Sandkrümel vom Foto gemalt haben wollen.
Aber sag´mal, sind wir seelenverwand? In meinem Kopf geistert, seit ich den EF bestellt habe, der Gedanke, das "Fliegerle" abzuformen und in GFK oder ev. Kohle nachzubauen, eben wegen dem gelben Sack!
Ob das "Ur-modell" die Abformerei übersteht, weiß ich noch nicht. Meine anderen "Abformobjekte" waren härter. Bei der weichen Oberfläche hab ich aber Zweifel. Eventuell muß ich die Oberfläche erstmal mit Epoxy- oder Acryl-Wasserlack stabilisieren, blos dann ist das "Ur-Modell" zum Fliegen zu schwer. Andererseits ein Urmodell mit der Genauigkeit für unter 300 € bauen - also mir gelingt´s nicht.
Die sichere Methode wird sein, in Latex abformen und dann mit Gfk Stabilisieren. Ich muß auch erst einmal wegen dem Gewicht ein biss´l rechnen.
Ich werd mal noch darüber schlafen, bis der Empfänger und der Akku da sind. (ich tendiere aber eher zum Nachbau). Mit der Verpackung des EF werd ich´s mal testen (ist ja das selbe Material)
Wenn die ganzen EPS Eurofighter nach dem Erstflug in großen Stücken auf dem Acker liegen, kann ich dann vieleicht helfen. Weinigstens die Außenhaut, bei den Spanten etc. ist dann back to the Laubsäge angesagt!!! :evil:

P.S. Björn, hab da gerade noch etwas gefunden - könnte Dich ev. interessieren
http://www.cockpits.nl/PRODGAL_EF2000_wi…ockpit_FF5.html
...und für die anderen "psst" - nicht, daß ihr jetzt sagt, da haben sich zwei verrückte gefunden.
-wer fragt - ist ein Narr für fünf Minuten
-wer nicht fragt - ist ein Narr für immer

Gruß Jens
www.shakals-corner.de

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »shakalflieger« (14. Mai 2010, 19:23)


Pulsar

RCLine User

  • »Pulsar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich

Beruf: EDV-Admin

  • Nachricht senden

59

Freitag, 14. Mai 2010, 21:27

seelenverwand,hmm sieht so aus :ok:

das abformen hält der garantiert im original zustand nicht aus.
bei osmot gibt es ja bereits die zelle allein zu kaufen,wenn das billiger wird werd ich den nehmen zum nachbauen.
ich werd ihn aus epo nachschnitzen,weil ich glaub die reibung der luft im flug wird wahrscheinlich nach und nach den ef auflösen,ne war nur spass.

ich hatte mal ne f-16 aus eps,beim landen auf asphalt ist mir dann das fahrwerk weggebrochen,sie ist dann lange zeit auf dem boden "dahingeschliefen" bis der halbe flieger weg war :wall: :wall:

ich finds halt schade das es die "tollen" jets meistens nur aus eps gibt,und wenn aus gfk oder sonstigem,sind sie sauteuer :no:
ach und wegen dem leichten anstellwinkel der vektordüsen:ich werd das probieren,wieviel grad sollte ich das machen oder eher aus dem gefühl heraus?

ach und danke für den link,wie siehts eigentlich mit deinem cockpit aus,gehts voran?

lg björn
Marutaka Full Scale Fw-190 A-8 / Pz Me 109 G/
Robbe Pitts S-12 /Robbe Me 109 G /E-Flite P-38 / Ripmax P-51/Lx Sr-71 / Lx F-117 / Freewing Eurofighter / FMS Giant Corsair / FSK Crazy Sparrow / FLY FLY F-100

shakalflieger

RCLine User

Wohnort: Sachse mit Leib und Seele

Beruf: freischaffender Airbrush-Illustrator

  • Nachricht senden

60

Freitag, 14. Mai 2010, 23:02

Cockpit? - na dann warte mal ab, wozu mich die "lange Weile" treibt. Es gibt dann auch Fotos - versprochen!
Mit den Rumpf- und Flächenersatzteilen bei Osmot, hätte ich auch selbst drauf kommen können, hab ja mit Eddi (Cheffe von´s Osmot) ewig lange wegen dem EF herumtelefoniert. Aber trotzdem Danke.
Tja- da sieht die Welt doch schon ganz anders aus!!!!!!!
Da kostet das "Ur-Modell" zum Abformen ja nur noch um die 200 € und der "Foami" bleibt ganz!
Mal sehen, ob das Wetter so besch... bleibt, da werde ich mal mit Eddi schwätzen.
Wegen dem Winkel der Vektordüsen:
Ich kann eben nur aus der Erfahrung meiner EigenbauJets mit Vektorsteuerung sagen, daß 1,5° bis 2° funktioniert haben. siehe Bild.
Allerdings lag (liegt) da die Impellerachse 38mm über der Profilsehne der Tragflächen. Beim EF liegt die Impellerachse nur etwa 18mm über der Profilsehne. Bei den Eigenbauten starte ich mit feststehender Düse (schalte ich erst über einen Mischer in der Luft zu) und die Canards waren bisher auch fest. (der "New Impaction" wartet auch noch auf seinen "Maidenflug").
Da also beim EF die Vektordüsen permanent dem Höhenruder zugeschaltet sind, dürfte beim Start das "Nase-Senken" nicht ganz so dramatisch sein. Ich werde die Düsen ersteinmal max 1° hochstellen. Wenn er dann beim Beschleunigen im Horizontalflug die Nase runternimmt, müssen die Düsen eben noch ein Stück höher. Umgedreht das selbe.
Sicherlich gibt´s dafür auch Formeln, um das Schubmoment im Bezug auf die Schwerpunkt/Neutralpunkt-achse zu berechnen, woraus sich dann der optimale Winkel der Düsen ableiten läßt. Hinzu kommt noch, daß die Flächen die originale aerodynamische Schränkung hat, d.h. unterschiedliche Profilierung von Wurzelrippe zu Außenrippe und zusätzliche Verwindung hat, d.h.die Tragfläche ist in sich verdreht.
Das hier zu berechnen, würde sicher zu weit führen.
Da mal zum Nachlesen; links"aero"-klicken, siehe Schränkung/Verwindung. http://www.aerodesign.de/index.htm

... und jetzt hab ich schon wieder so viel geschrieben
:wall:
»shakalflieger« hat folgendes Bild angehängt:
  • Impellerachse.jpg
-wer fragt - ist ein Narr für fünf Minuten
-wer nicht fragt - ist ein Narr für immer

Gruß Jens
www.shakals-corner.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »shakalflieger« (14. Mai 2010, 23:04)