Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

hollyglane

RCLine User

Wohnort: 49186 Bad Iburg / Glane

  • Nachricht senden

101

Sonntag, 19. April 2020, 18:06

Hallo,

...Chopper ist komplett und hat seinen Ausgeh-/fluganzug bekommen. Wie ja zu erwarten war, habe ich keinen Gewichtsrekord (vielleicht einen negativen?) aufgestellt. Der Kleine wiegt abflugfertig mit einem 2S 460mAh Akku jetzt 211g. So ist er laut Plan noch im Limit aber sicher nicht optimal. Wenn es garnicht geht, wird er halt nochmal ohne Verstärkungen und weniger Dekogedöns gebaut. Ich spiele eben gerne mit dem Schneidplotter und schieße dabei schon mal über`s Ziel hinaus. Aber seht selbst....


Gesund bleiben und LG,
Holger
»hollyglane« hat folgende Bilder angehängt:
  • SDC14948.JPG
  • SDC14947.JPG
  • SDC14953.JPG
  • SDC14954.JPG
  • SDC14955.JPG
  • SDC14950.JPG
  • SDC14961.JPG
  • SDC14942.JPG
  • SDC14944.JPG
  • SDC14943.JPG
...auch ein schlechter Ruf verpflichtet !!! :w

102

Sonntag, 19. April 2020, 18:09

Tja, totschick würd ich mal sagen :ok:
Gruß Stefan

Ich hab auch ein Flugzeug :dumm:

hollyglane

RCLine User

Wohnort: 49186 Bad Iburg / Glane

  • Nachricht senden

103

Sonntag, 19. April 2020, 21:50

...danke Stefan.

Ist aber eigentlich Hilmars Verdienst - habe sein Design in weiten Teilen nur abgekupfert und ergänzt. Egal was ich versucht habe - bin immer wieder auf seine Kreation zurück gekommen.

@Hilmar: Danke nochmal für diesen schönen Plan und deine Unterstützung !!

Jetzt muss der Kleine nur noch abheben - bin gespannt.

LG,Holger
...auch ein schlechter Ruf verpflichtet !!! :w

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hollyglane« (19. April 2020, 21:55)


104

Sonntag, 19. April 2020, 23:57

Hallo,

...Chopper ist komplett und hat seinen Ausgeh-/fluganzug bekommen. Wie ja zu erwarten war, habe ich keinen Gewichtsrekord (vielleicht einen negativen?) aufgestellt. Der Kleine wiegt abflugfertig mit einem 2S 460mAh Akku jetzt 211g. So ist er laut Plan noch im Limit aber sicher nicht optimal. Wenn es garnicht geht, wird er halt nochmal ohne Verstärkungen und weniger Dekogedöns gebaut. Ich spiele eben gerne mit dem Schneidplotter und schieße dabei schon mal über`s Ziel hinaus. Aber seht selbst....


Gesund bleiben und LG,
Holger


Hallo Holger,

sieht doch perfekt aus. Das Gewicht liegt doch im Rahmen, würde ich sagen.
Das Innenleben mit Servohalterungen ist sehr sinnvoll, mußte da selbst nacharbeiten. Sauber gebaut, da war ich nicht so sorgfältig.
Viel Spaß bein Fliegen, der Chopper macht es dir leicht..
Ich habe meinen 2. Chopper mittlerweile ganz gut im Griff. Diese Version mit Querrudern, nach Tip von Hilmar mit Mixer auf Seitenruder, fliegt wunderbar einfach.
Nr. 3 wird aber wohl bald aufgelegt, da nach 2 harten Nasenlandungen die "Knautschzone" kaum noch zu richten ist. Das macht sich in "Seitenzug" bemerkbar, der nicht mehr mit Trimmen auzugleichen ist. Aber immer noch "auszuknüppeln". Eine große Reparatur der Rumpnase ist schon erledigt. Ob eine große Reparatur 2. Sinn macht, überlege ich mir noch.
Ein anderes Modell kommt aber erst mal nicht in Frage.

Toi Toi Toi für den Erstflug, und warte Windstille ab. Der Kleine ist schnell ausser Sichtweite....

Luftigen Gruß, Franz

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jazalee« (20. April 2020, 12:15)


Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

105

Montag, 20. April 2020, 08:32

Hallo zusammen,
vielen Dank für eure netten, bebilderten und konstruktiven Beiträge!



Holger,
ein total schickes Modell hast Du Dir da zusammengeplottet. Wie immer macht's die Summe an Details, und dass sich diese Mühe lohnt sieht man bei Dir.
:ok:

Das Abfluggewicht ist absolut im Rahmen, ich sehe da nirgends ein Problem. Mach vielleicht für den Erstflug nur kleine Ausschläge (etwa 60% der angegebenen Werte), programmiere überall gut 25-30% EXPO drauf und fliege weiträumig, das beruhigt den Flugstil ungemein und vermeidet kritische Situationen. Wenn Du Dich an die Flugeigenschaften gewöhnt hast, kannst Du die Ausschläge vergrößern.


Franz,
falls Du einen kompletten Neubau nicht ohnehin aus Spaß an der Baufreude vorhattest, kannst Du auch die Schnauze irgendwo mit dem Lineal abtrennen und nur einen Schnauzen-Neubau sauber ansetzen.
In dieser Art habe ich damals meinen Raus! repariert. Hier der Link zum betreffenden Beitrag.


Ich wünsche euch weiterhin viel Freude mit CHOPPER!

Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

hollyglane

RCLine User

Wohnort: 49186 Bad Iburg / Glane

  • Nachricht senden

106

Montag, 20. April 2020, 10:57

…OK, Hilmar – werde deine Tipps beherzigen und mal vorsichtig beginnen.

Resümee nach dem Bau:
…konstruktiv habe ich gar nicht so viel verändert – Hilmar weiß schließlich was er tut. :applause:

Drei Dinge, die ich für sinnvoll halte:
1. Akkurutsche - wiegt kaum was und ich denke, dass es die Sache flexibler macht.
2. Servohalterungen – wiegen nur je 1,5g, aber die Klebefläche für das doppelseitige Klebeband wird deutlich größer und somit stabiler
3. Tragflächenauflagen – wiegen kaum was, aber haben mir das Ankleben der Flächen deutlich erleichtert und führen zu mehr Stabilität in diesem Bereich.

Die roten Streifen hinten am Leitwerk sind übrigens aus der Not heraus geboren, da mir ja ein Ruderscharnier gebrochen war. Ich habe einfach 2x zwei Streifen mit den Klebeflächen auf ca. 4-5mm zusammengeklebt, durch den Schlitz geschoben und dann von oben bzw. von unten an die Leitwerkshälften geklebt. Sollte es beim zweiten Scharnier auf dieser Seite auch noch zum Bruch kommen, hat das Ruder so erstmal noch Halt und führt nicht gleich zum Schlimmsten. Werde diese neuralgischen Teile also gut im Auge behalten müssen.
Ansonsten hat der Bau auch mir als Holzwurm echt Spaß gemacht und mich auf den Geschmack gebracht – Corona sei dank. Überlege schon, jetzt gleich mit dem „Fiable“ weiter zu machen – mal sehen.


Kann mir eigentlich mal jemand erklären, warum dieser blöde Editor macht was er will - Leerzeilen kommen und gehen, Textzeilen werden getrennt und auch mal zusammengesetzt usw.usw. Werde noch verrückt mit dem Ding...

LG,Holger
»hollyglane« hat folgendes Bild angehängt:
  • SDC14945.JPG
...auch ein schlechter Ruf verpflichtet !!! :w

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »hollyglane« (20. April 2020, 11:25)


knipper

RCLine Neu User

Beruf: rentner

  • Nachricht senden

107

Montag, 20. April 2020, 17:44

Chopper erstes Depron Modell

Hallo Depronmodellbauer
Wollte mich mal kurz voestellen.Mein Name walter.
Dies ist mein erstes depronmodell aber leider noch nicht geflogen.Ist es besser mit Handstart anzufangen oder mit Bodenstart?
Über einigeTtips würde ich mich freuen. mfg Walter.
»knipper« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20200219_154405.jpg
  • 20200219_154405.jpg

hollyglane

RCLine User

Wohnort: 49186 Bad Iburg / Glane

  • Nachricht senden

108

Montag, 20. April 2020, 18:32

Hallo Walter,
...ist auch mein erster Styrobomber, aber ich plane eigentlich mit Bodenstart. Ansonsten werde ich mich an die Ratschläge von Hilmar weiter oben halten.
Danach dann Daumendrücken und durch....
...auch ein schlechter Ruf verpflichtet !!! :w

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hollyglane« (20. April 2020, 18:38)


109

Montag, 20. April 2020, 19:49

Hallo Depronmodellbauer
Wollte mich mal kurz voestellen.Mein Name walter.
Dies ist mein erstes depronmodell aber leider noch nicht geflogen.Ist es besser mit Handstart anzufangen oder mit Bodenstart?
Über einigeTtips würde ich mich freuen. mfg Walter.


Hallo Walter,

meine unmaßgebliche ca 5-stündige Flugerfahrung mit 2 Varianten des tollen Chopper sagen:
Beides geht.
Sehr schön ist: Ein Kunstrasenplatz oder ein fester glatter Weg, 2/3 Gas rein, nach 2 Metern ist Chopper in der Luft.
Handstart: Auf der Wiese gehts nicht anders. Ich packe den Chopper mit der rechten Hand von oben hinter dem Flügel, 2/3 Gas und locker schräg nach oben werfen, eher gut schubsen. Dafür kannst du schön weich im Gras landen.
Schau mal die Videos von Hilmar, da siehst du, was der Vogel mitmacht. Von einem Strandkorb oder einer Steinplatte, mit Gas geht alles.
Das merktst du schon, wenn du den Flieger senkrecht hältst und richtig Gas gibts, der würde sofort senkrecht aufsteigen.
Wichtig: kein Wind, oder gute Flugerfahrung. Chopper fliegt fast von selbst.

und: Toi Toi Toi, meine ersten 10 Starts waren alle von großer Nervosität geprägt. danach gehts wie geschmiert

luftigen Gruß
Franz

frank77

RCLine User

Wohnort: Augsburg

  • Nachricht senden

110

Montag, 20. April 2020, 20:19

Beim Erstflug habe ich lieber einen Handstart mit Hilfe.
D.h jemand anderes schubst das Modell in die Luft und ich habe alle Hände an den Knüppeln. Dann kann ich besser reagieren.
Am besten noch den Start über einer hohen Wiese damit weniger Schaden bei einem missglückten Start entsteht, wobei das Gras z.Zt. leider eher noch zu kurz ist.

-Frank

Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

111

Montag, 20. April 2020, 22:22

Hallo Walter und herzlich willkommen hier in der netten Runde!

Es freut mich immer wieder, wenn mein perfider Plan aufgeht, insbesondere mit den einfachen Modellen immer mehr Leute in die Depronsucht hinein zu ziehen. :evil:




Die beiden obigen Empfehlungen von Frank und Franz könnte ich wörtlich abtippen und meinen Namen drunter setzen. Genau so hätte ich es Dir geraten.
Ich könnte noch hinzufügen, dass ich persönlich einen Bodenstart vorziehe wenn ich alleine bin. Die Hände stets am Knüppel zu haben, ist der wichtigste Vorteil.



Dazu noch ein paar Hinweise in Kurzform:

- zügig beschleunigen und dann mutig rauf. Vertraue auf Deinen sorgfältigen Bau und Deine Flugerfahrung (egal wie groß oder klein sie sein mag).
- Heckrad-Modelle neigen immer zum Ausbrechen beim Anrollen, das ist normal. Mit etwas Übung steuert man das flink und beherzt aus, oder man lässt es durch einen Alamrstart gar nicht so weit kommen.
- CHOPPER wird bei genügend Fahrt von alleine abheben. Also nicht mit dem Höhenruderziehen übertreiben!
- für die ersten Starts lieber kleinere Ausschläge wählen. Oft kommt ein Überschlag direkt nach dem Start dort her, weil man mit den flinken Reaktionen des kleinen Modells überfordert war.
- Fahrt und Höhe, das sind die wichtigsten zwei Sicherheitsmaßnahmen für den Anfang.
- CHOPPER kann sehr langsam fliegen, aber wenn man ihn zu langsam macht, dann werden die Ruderreaktionen naturgemäß immer nickeliger. Wenn das eintritt, dann einfach mehr Gas geben.
- trimme das Modell so frühzeitig wie möglich so aus, dass es geradeaus fliegt und bei mäßiger aber genügend hoher Grundgeschwindigkeit weder steigt noch fällt. Oft gurkt man mit einem vertrimmten Flieger umher und ist sich dessen gar nicht so recht bewusst. Sauber getrimmt hingegen fällt plötzlich sehr viel Stress ab.



...und wenn ein Start mal daneben geht, dann ist der gewaltige Vorteil der Depronmodelle, dass man sie vor Ort meist ganz einfach wieder flott bekommt.
Ich habe deshalb immer etwas (Krepp-)Klebeband dabei, damit kann man so manchen Flugtag retten. Zuhause wird dann in Ruhe repariert.




Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

hollyglane

RCLine User

Wohnort: 49186 Bad Iburg / Glane

  • Nachricht senden

112

Montag, 20. April 2020, 23:24

Es freut mich immer wieder, wenn mein perfider Plan aufgeht, insbesondere mit den einfachen Modellen immer mehr Leute in die Depronsucht hinein zu ziehen. :evil:

....ja, ja - ab und zu wird dann auch noch mal ein Holzmodell in die Runde geworfen um weitere Balsajünger auf die Fährte zu locken - und dann, ohne dass man es bemerkt, schlägt die Lange-Falle zu.
Perfide und durchtrieben - ich dachte bislang, nur Frauen können so berechnend sein..... :hä:

LG,
der auch längst infizierte Holger
...auch ein schlechter Ruf verpflichtet !!! :w

hollyglane

RCLine User

Wohnort: 49186 Bad Iburg / Glane

  • Nachricht senden

113

Mittwoch, 22. April 2020, 12:50

Toi Toi Toi für den Erstflug, und warte Windstille ab. Der Kleine ist schnell ausser Sichtweite....

----ist doch wie verhext. Mit Fertigstellung des Kleinen setzte hier ein böiger Ostwind ein und hat bis jetzt nicht nachgelassen.. So ist an einen ersten Versuch nicht zu denken.
LG,
Holger
...auch ein schlechter Ruf verpflichtet !!! :w

114

Donnerstag, 23. April 2020, 09:38

Toi Toi Toi für den Erstflug, und warte Windstille ab. Der Kleine ist schnell ausser Sichtweite....

----ist doch wie verhext. Mit Fertigstellung des Kleinen setzte hier ein böiger Ostwind ein und hat bis jetzt nicht nachgelassen.. So ist an einen ersten Versuch nicht zu denken.
LG,
Holger


So ist das, ich warte auch nicht so gerne. Heute ist der Wind hier am Niederrhein schon weniger :)
Sollte es dich "jucken" und du startest, bitte dran denken: Immer am (Halb)Gas bleiben, besonders auch bei den Rückenwind-Strecken.
Wenn der Wind Chopper auf dem Boden umwirft, unten bleiben!
.... alles wird gut!

Luftigen Gruß, Franz

Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

115

Freitag, 24. April 2020, 09:06

Hallo zusammen,


an dieser Stelle ein kleiner Querverweis:
Der Bauplan mit den Schwimmern für CHOPPER ist online. Ich habe dazu einen gesonderten Thread ("CHOPPER auch auf Schwimmern!") eröffnet, in dessen erstem Beitrag sich der Link zum Download findet.


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

116

Mittwoch, 29. April 2020, 18:24

Landklappen

Hallo Hilmar,

wie hast du das Thema Landeklappen gelöst? Sieht perfekt aus bei deinen Exemplaren.
Hast du vielleicht ein paar Bilder?

Luftigen Gruß, Franz

knipper

RCLine Neu User

Beruf: rentner

  • Nachricht senden

117

Freitag, 1. Mai 2020, 16:23

leichte Räder für Chopper im Eigenbau

Hallo Chopper freunde.
Ich habe mal versucht leichte Räder aus einer Hartschaumplatte aus dem Baumarkt selber herzustellen.Anbei einige Bilder die den ablauf erklären .Die beiden Räder haben ein Gewicht von 24Gramm bei einem Durchmesser von
100mm und einer breite von 20mm.
»knipper« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20200219_134259 - Kopie.jpg
  • 20200219_134340.jpg
  • 20200219_134504.jpg
  • 20200219_134340.jpg
  • 20200219_134528.jpg

knipper

RCLine Neu User

Beruf: rentner

  • Nachricht senden

118

Freitag, 1. Mai 2020, 16:40

leichte

nach trag
»knipper« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20200219_134324.jpg
  • 20200501_163552.jpg

Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

119

Samstag, 2. Mai 2020, 22:08

Schöne Leichtbau-Räder!
Bei den Rädern hat man in der Tat das meiste Potenzial zur Gewichtseinsparung, wenn man was selber baut.
:ok:



Franz,
die Landeklappen habe ich mit einem zentralen 6-g-Servo betätigt. Die Verfahrensweise ist dieselbe wie ich es bei meiner Partenavia Jolly nachgerüstet habe.
Hier ist der Link zur Website der Jolly , mit der dazugehörigen Galerie ganz unten. Dort findest Du ein paar hilfreiche Fotos.

Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

120

Samstag, 9. Mai 2020, 14:23

Landeklappen

Schöne Leichtbau-Räder!
Bei den Rädern hat man in der Tat das meiste Potenzial zur Gewichtseinsparung, wenn man was selber baut.
:ok:



Franz,
die Landeklappen habe ich mit einem zentralen 6-g-Servo betätigt. Die Verfahrensweise ist dieselbe wie ich es bei meiner Partenavia Jolly nachgerüstet habe.
Hier ist der Link zur Website der Jolly , mit der dazugehörigen Galerie ganz unten. Dort findest Du ein paar hilfreiche Fotos.

Herzlichst
Hilmar.




Hallo Hilmar,

habe mir die aufschlußreichen Fotos angesehen. 2 Fragen:

1.) Ist der Draht unter dem hinteren Balsastück gelagert, oder sind die Enden "freischwebend"?
2.) Ist der Winkel einfach in die Klappe eingeklebt, oder hast du da was Raffiniertes gemacht?

Luftigen Gruße, Franz