Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

61

Mittwoch, 5. Februar 2020, 15:48

Super geile Lackierung!!!
:applause: :ok:



Aber es tut mir leid, Du musst das Ding neu bauen - auf der linken Flügelrippe steht deutlich zu erkennen "R".
:dumm:




Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

jufi

RCLine User

Wohnort: Ba-Wü

  • Nachricht senden

62

Mittwoch, 5. Februar 2020, 15:56

Aber es tut mir leid, Du musst das Ding neu bauen - auf der linken Flügelrippe steht deutlich zu erkennen "R".

Nö, das ist ein Pfeil der in die Flugrichtung zeigt :D, sicher ist sicher...
Gruß Jürgen

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

63

Mittwoch, 5. Februar 2020, 16:13

Super, fast wie Grzimeks Do27.
Meine kommt da mit einen schnöden Gelb nicht gegen an.
Muss ja auch nicht.
Da ich nebenbei mein WoMo und meinen Bastelkeller umbaue komme ich nur langsam voran (und mein Weibchen hat auch noch Wünsche). :D
Aber bis Wenker/Edersee (Schwimmer? Hilmaaaar) werde ich das wohl schaffen.
Gut Ding braucht Weil. :w
viele Grüsse

Bernd

Am Ende wird alles gut und wenn nicht, dann ist es auch noch nicht das Ende .........


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

64

Mittwoch, 5. Februar 2020, 20:51

Kompliment, Jürgen, das Zebrafinish passt hervorragend zum Chopper. Sieht klasse aus.

jufi

RCLine User

Wohnort: Ba-Wü

  • Nachricht senden

65

Mittwoch, 5. Februar 2020, 22:19

Dankeschön 8)
Gruß Jürgen

Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

66

Mittwoch, 5. Februar 2020, 23:52

Nö, das ist ein Pfeil der in die Flugrichtung zeigt
Ach tatsächlich, jetzt seh' ich's auch!
:wall: 8)



Dann halt nicht neu bauen, okay.






Ich wünsche dir viel Spaß beim Erstflug. Da sollte aber nicht viel an Überraschungen passieren, so sauber wie Du gebaut hast.
:ok:



Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

67

Montag, 10. Februar 2020, 20:09

Baubericht

Hier mal mein Bericht aus der Werkstatt, entstanden zwischen Weihnachten und Neujahr:

Beste Grüße, Franz
»jazalee« hat folgende Bilder angehängt:
  • Chopper im Rohbau_.jpg
  • Chopper im Rohbau_1.jpg
  • Chopper im Rohbau_2.jpg
  • Chopper im Rohbau_3.jpg
  • Chopper ist fertig.jpg

J.P.

RCLine Neu User

Beruf: Eisenbahner

  • Nachricht senden

68

Donnerstag, 20. Februar 2020, 10:53

Hallo ,da das Wetter ja gerade nicht so prickelnd ist .Könnte man ja ,mal schnell noch ein Flieger für die kommende Wasserflug Saison bauen .
Mal schauen was es so an Plänen gibt .....Ach schau mal an ,der Hilmar hat sich wieder was hübsches einfallen lassen ...das isses doch ...Depron habe ich auch noch etwas ,also auf gehts ins Bastelzimmer .........
..........................halt,....... wieder zurück ins Büro muss ja erst noch den Plan ausdrucken .. :D.........so jetzt aber .........schnell noch ne Tupe Kleber eingesteckt ......jetz kann es losgehen........

.........soooo ,schon fertig, ging ja schnell... 8) natürlich konnte ich jetzt in der kurzen Zeit keine Baustufenfotos machen ,in der Bauanleitung ist aber alles super erklärt .Da kann nix schief gehen .
Hier mal mein Bastel Ergebnis ,beim Design hab ich mir echt was einfallen lassen :O :O :O




Warum die Fotos da jetzt schief sind weiß ich auch nicht ,entweder den Monitor drehen ,oder die Fotos groß machen dann stimmt es wieder :tongue:
Naja wie auch immer ,vielen dank Hilmar .Wiedermal ist dir ein tolles Modell gelungen :prost:

Und meine Pinkus fühlt sich jetz auch nicht mehr so einsam :ok:

Gruß Jens

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »J.P.« (20. Februar 2020, 13:21)


hollyglane

RCLine User

Wohnort: 49186 Bad Iburg / Glane

  • Nachricht senden

69

Sonntag, 15. März 2020, 17:36

Hey,
.…da ich gerade mit der Tiefziehhaube meines „Holz Raus“ nicht wirlich weiterkomme und in Coronazeiten plötzlich mehr
Zeit da ist und sowieso alles anders zu sein scheint, bin ich auf Balsaholz-Abwegen. Ich konnte mir bislang nie vorstellen,
mal einen Flieger aus diesem Dämm- und Verpackungsmaterial zu bauen.

„Iiiiiigitt – das muss aus Holz sein!!! Außerdem sehen die doch alle hässlich aus…“ usw. usw. :shake:

Was soll ich sagen - nachdem ich Chopper gesehen habe, geht mir der Kleine nicht mehr aus dem Kopf. Ich hab mich geouten
und dabei gleich noch einen Bekannten (auch Balsajünger) solange belabert, bis auch er tatsächlich zugestimmt hat - wir haben also zwei 3mm Platte besorgt.


Meine Hoffnung ist natürlich auch, dass ich mit dem kleinen „Billigflieger“ meine bescheidenen Flugkünste verbessern und endlich
mehr Routine in die ganze Sache bringen kann. Bislang habe ich vor lauter Schiss immer mehr gebaut als geflogen – das kann`s
auf Dauer ja auch nicht sein.


Es geht also los…. und natürlich gleich die ersten Fragen:
- wir haben keinen 2mm Federstahldraht – wäre gewichtstechnisch auch wohl einer in 3mm zu verschmerzen?
- verträgt er generell etwas mehr Gewicht, um z.B. gleich den Hauptholm zu verstärken?

Ich habe z.B. auch schon von der Höhenflosse 3mm abgeschnitten und durch einen Balsastab ersetzt. Als Spornrad habe ich ein
altes Rad von einem Spielzeugauto eingeplant. Alles Gewicht im Heck --- oje, ob das OK ist??
Als Antrieb habe ich einen kleinen Torcster 2204 / 1700 - wird der reichen?

Echt spannend in dieser fremden Welt…
LG,
Holger
»hollyglane« hat folgende Bilder angehängt:
  • SDC14898.JPG
  • SDC14900.JPG
  • SDC14901.JPG
  • SDC14902.JPG
...auch ein schlechter Ruf verpflichtet !!! :w

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »hollyglane« (15. März 2020, 21:18)


hollyglane

RCLine User

Wohnort: 49186 Bad Iburg / Glane

  • Nachricht senden

70

Sonntag, 15. März 2020, 23:45

...habe noch einen 1,5mm starken Federstahl gefunden. Was meint ihr? Hüpft der Flieger damit wie ein Känguru oder würde der vielleicht auch gehen?
Danke und LG,
Holger
...auch ein schlechter Ruf verpflichtet !!! :w

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »hollyglane« (16. März 2020, 01:19)


Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

71

Montag, 16. März 2020, 08:26

Sorry, aber hast Du keinen Bauplan?
viele Grüsse

Bernd

Am Ende wird alles gut und wenn nicht, dann ist es auch noch nicht das Ende .........


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

72

Montag, 16. März 2020, 10:49

Sorry, aber hast Du keinen Bauplan?
ich denke das ist schon OK Bernd,
wenn ich in einer mir nicht geläufigen Modellgröße was bauen sollte, hätte ich auch Fragen die mir vorher nicht aufgefallen waren.
:-)(-:


Mal die Fragen abarbeiten:

Fahrwerksdraht - welcher Materialdurchmesser?

1,5 ist so weich, dass das Modell beim Landen stark einfedern würde. Dadurch wird auf harter Piste (oder in der Halle) garantiert oft der Propeller auf den Boden kommen. Auf der Wiese wird es deshalb zu Kopfständen kommen. Wenn man allerdings sein Modell auf Hallenflug-Leichtgewicht trimmen möchte, zum Beispiel mit Depron-Rädern, 2-g-Servos, abgespecktem Empfänger, einem 10-g-BL und einem 250er 2S LiPo, dann wäre ein 1,5er wiederum eine sinnvolle Wahl.

3 mm ist vor Allem zu schwer, aber wenn man ansonsten kein Mehrgewicht verbaut HÄTTE, dann KÖNNTE man das machen. Grundsätzlich ist CHOPPER mit dem 2er schon eher hart gefedert.


verträgt CHOPPER mehr Gewicht?

Ich habe das Modell absichtlich nicht auf extremes Leichtgewicht ausgelegt, damit überall noch etwas Spielraum besteht. So sind beispielsweise die im Bauplan genannten Moosgummi-Räder mit 17 Gramm pro Stück echt happig, aber es geht. Vorteil: wer Spaß am Basteln hat, kann dort prima Gewicht sparen. Etwas mehr geht natürlich immer, sagen wir so 20 bis 30 Gramm Übergewicht könnten wir schon drauf hauen.

Dennoch muss man stets überlegen, ob Mehrgewicht wirklich notwendig ist. Ich beobachte fast immer, dass die Modelle an allen Ecken und Enden gepanzert werden. Dass ein Panzer - um bei dem Bild zu bleiben - auch mit Flügeln überwiegend schlechte Flugeigenschaften besitzt, wird dabei völlig außer Acht gelassen.

Immer dran denken: baut man schwerer als vorgesehen, wird das Modell schneller. Es kann nicht mehr so langsam und wendig fliegen. Dies wiederum überfordert häufig schon die Steuerkünste des übermotivierten Piloten. Er stürzt also häufiger ab - und verstärkt sein Modell deshal noch mehr. Ein Teufelskreis, dem man nur durch LEICHTBAU begegnen kann. Weniger Masse fliegt besser und wird beim Absturz weniger beschädigt.


Höhenflosse verstärken, Holm verstärken

die Höhenflosse durch eine Leiste zu verstärken ist nicht verkehrt, wenn auch in dieser Modellgröße und bei Verwendung von original Depron nicht notwendig. Aber das eine Gramm hält das Modell nicht am Boden, keine Sorge.

Den Holm zu verstärken kann ich bei absturzroutinierten Piloten durchaus empfehlen. In dem Falle kann man zum Beispiel den gesamten Holm anstelle von 3x3 mm Kiefernholz aus CFK-Flachprofil machen. Zwei Leisten aus 3x1 mm zusammensetzen, das hält auch mal einen Radschlag aus.
Ich mag halt die Kombination aus Holz und Depron, daher bevorzuge ich das immer wieder. Aber wir sprechen ja von einem Bauplanmodell, da kann jeder alles umsetzen wie er es bevorzugt. Das ist ja das Schöne.


Torcster 2204 / 1700 - wird der reichen?

Das ist mit 19 Gramm ja auch ein typischer Shockflyer-Antrieb. Empfohlen mit einer 8x4,3 an 2S LiPo, ca. 8 Ampere Maximalstrom. Alles im grünen Bereich. Ich würde wie im Bauplan auch hier 450er Zellen empfehlen, und vielleicht auf eine 7x6 runter gehen. Das gibt mehr maximale Strahlgeschwindigkeit, was bei Rettungs-Gasstößen in kritischen Situationen sehr hilfreich sein kann.


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

hollyglane

RCLine User

Wohnort: 49186 Bad Iburg / Glane

  • Nachricht senden

73

Montag, 16. März 2020, 11:30

Hey Hilmar,
...danke! Dann werden wir auf jeden Fall 2mm Federstahl besorgen.
Und sorry, - ich meinte nicht den Hauptholm sondern den Hauptspant. :O Den habe ich aus 2mm Balsa mit 0,6er Sperrholz gebaut. Ein bisschen schwerer, aber das wird dann auch passen.

Lieben Dank natürlich auch an den netten Flat. Er hat sich auch Mühe gegeben und was geschrieben. ???

LG,
Holger
...auch ein schlechter Ruf verpflichtet !!! :w

Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

74

Montag, 16. März 2020, 11:35

Die aus der Not geborene Modifikation Deines Hauptspantes kannst Du natürlich so machen.
Wie gesagt: bei einem Bauplanmodell kann man innerhalb sinnvoller Grenzen wunderbar alles umsetzen woran man Spaß findet.

Das war sicherlich auch genau das, was Bernd meinte. Nimm's ihm nicht krumm.
:prost:



Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

hollyglane

RCLine User

Wohnort: 49186 Bad Iburg / Glane

  • Nachricht senden

75

Montag, 16. März 2020, 11:51

...alles gut.
Habt ihr in Münster eigentlich noch einen Modellbauladen, wo man sowas kriegen könnte? Hier ist RC-Diaspora....
LG
...auch ein schlechter Ruf verpflichtet !!! :w

Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

76

Montag, 16. März 2020, 12:33

Leider ist das letzte Flugmodellbau-Fachgeschäft mittlerweile auch verschwunden.
Es gibt aber zum Glück noch recht viele Geschäfte bei uns, wo man diverses Material einkaufen kann. Entweder Hobby- und Bastelgeschäfte, oder Künstlerbedarf, oder Modellbahn und -auto.

Die kurzfristige, versandfreie Versorgung mit Balsa, CFK-Stäben, Sperrholz, Stahldrähten, Holzleisten, Klebstoffen und Lacken ist in Münster vollständig gewährleistet.


Für RC-Elektronik hingegen unterstütze ich dann zwangsläufig die einschlägig bekannten und zuverlässigen Versand-Fachhändler.


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

hollyglane

RCLine User

Wohnort: 49186 Bad Iburg / Glane

  • Nachricht senden

77

Montag, 16. März 2020, 12:58

Die kurzfristige, versandfreie Versorgung mit Balsa, CFK-Stäben, Sperrholz, Stahldrähten, Holzleisten, Klebstoffen und Lacken ist in Münster vollständig gewährleistet.

...verrätst du mir noch den Namen? Dann fahre ich da heute Abend mal vorbei und besorge die Drähte.
LG,
Holger
...auch ein schlechter Ruf verpflichtet !!! :w

Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

78

Montag, 16. März 2020, 14:26

Aus nördlicher Richtung ist Art Creativ an der Steinfurter Straße sinnvoll.
Die haben hinterm Haus (Kapuzinerstraße) einen kleinen Kundenstellplatz.


Bis 19 Uhr geöffnet. Ich würde da vielleicht zur Absicherung kurz durchrufen bevor ich mich ins Auto setze. Aber das ist auf jeden Fall ein schöner Laden zum Stöbern.
Falls Du meine Pinkus-EXPORT baust, bekommst Du da auch die 60er Styroporkugel, die den Pilotenkopf darstellt. :ok:
Oder Balsaholz, Kiefernleisten, ein paar wasserbasierende Acryl-Sprühfarben, Sprühkleber, Abklebeband, Cutterklingen, Schneidunterlagen...


Wenn Du dann den absoluten Künstlerbedarfs-Overkill brauchst, solltest Du bei boesner rein schauen. Insbesondere wenn Du richtig gute, wasserbasierende Sprühfarben (z. B. von Liquitex) suchst. Das flächige Lackieren von Depron ist damit eine wahre Freude.

Ich bin mir nur nicht ganz sicher ob die Federstahldraht haben.
Der Laden liegt allerdings komplett am anderen Ende von Münster. Dafür haben sie aber auch bis 20 Uhr geöffnet.


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hilmar« (16. März 2020, 14:45)


79

Montag, 16. März 2020, 18:56

Hier mal mein Bericht aus der Werkstatt, entstanden zwischen Weihnachten und Neujahr:

Beste Grüße, Franz


An die Experten:

Samstag war Flugtag mit Enkel und Chopper. Leicht böiger Wind erschwerte das Fliegen, aber 2 Akkus ohne Absturz leergemacht. Das war Bestwert bisher.

Was auffiel: Trotz Tiefentrimmung neigt das Modell zum steigen, ich muß ständig nachdrücken. Schwerpunkt vorher kontrolliert, Gewicht im Moment gut 190 g. Kein Verzug zu sehen.

Kann die Ursache ein größer gewordener Motorsturz sein? Der Flieger ist ja schon ein paar Mal unsanft zu Boden gegangen. Die Reparaturen habe ich per Augenmaß erledigt, gemesen habe ich nicht.

Ansonsten ist das 2. Exemplar in Arbeit, diesmal mit Querrudern gemäß Plan.

Sonnige Grüße vom Niederrhein,
Franz

hollyglane

RCLine User

Wohnort: 49186 Bad Iburg / Glane

  • Nachricht senden

80

Montag, 16. März 2020, 21:06

Hey Hilmar,
Aus nördlicher Richtung ist Art Creativ an der Steinfurter Straße sinnvoll.
Die haben hinterm Haus (Kapuzinerstraße) einen kleinen Kundenstellplatz.

....war heute Abend bei Art Creativ - wirklich ein schöner Laden. Habe alles bekommen - und noch etwas mehr.

Boesner ist ja auch in OS. Da werde ich bei Gelegenheit auch mal rein schauen.
Da ich heute eh noch nach Telgte musste, bot sich MS natürlich an.

Danke für den Tipp.

Werde dann mal weiter machen und erstmal keine "dummen Fragen" mehr posten - kommt ja bei einigen scheinbar nicht so gut an.
Vielleicht auch ein Grund, warum dieses Forum nur noch so dahin dümpelt.

...und Franz: Glückwunsch - es wird!

Bleibt gesund und LG,
Holger
...auch ein schlechter Ruf verpflichtet !!! :w

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »hollyglane« (16. März 2020, 21:14)