Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ollo

RCLine User

  • »ollo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

1

Samstag, 13. Januar 2018, 15:57

Elektroimpeller für Star Wars Jedi Intercopter

Hallo,

weiß jemand von euch, wo es kleine und leichte und nicht allzu teure Elektroimpeller (Fluggewicht etwa 200 Gramm, indoor - relativ geringe Fluggeschwindigkeit, 2S 450er Ackus, Schub ab 200 - 400 Gramm) gibt?
Möchte mit meinem kleinen Sohn einen Star Wars Jedi Intercopter aus Depron bauen. Mit meinem Älteren Sohn hab ich sowas vor Jahren schonmal als Freiflieger gebaut (siehe Foto) - flog ganz passabel.

Viele Grüße

Uli
»ollo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Lil Bird 050.jpg

2

Samstag, 13. Januar 2018, 16:05

Denke das sollte in die richtige Richtung gehen.

https://www.mhm-modellbau.de/part-CS-JYH…dIaAovTEALw_wcB

Du musst aber schauen das der Regler auch mit solch hoch drehenden Motoren klar kommt.
Minicopter Diabolo 800 Black Edition
SAB Goblin 700 Black Thunder
Henseleit TDR II

Align T-Rex 800E Pro

Jeti DS16 Carbon Edition

Elprog Pulsar 3+

ollo

RCLine User

  • »ollo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

3

Samstag, 13. Januar 2018, 23:06

Danke für deine Antwort. Das Ding ist aber für 3-4S. Ich habe beschlossen einfach einen 20 Gramm-Shockymotor mit ner 8x4 hinten dranzubauen. Aber es dauert ja noch was, bis das teil fertig ist. Falls noch jemand einen Vorschlag für einen 2S geeigneten Impeller hat ... bitte zu mir.

Viele Grüße

Uli

4

Samstag, 13. Januar 2018, 23:39

Schau doch Mal ob du ne alte micro umx Kiste wie habu o.ä. zum ausschlachten bekommst. Dann hast direkt alles was du brauchst.

Liebe Grüße,
Tobias
Gyros in Flächenmodellen sind wie hinsetzen beim Pinkeln! :tongue:

dragonfly53

RCLine User

Wohnort: Dornburg Westerwald

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 14. Januar 2018, 00:33

Helis,von 100-550er
Quadrocopter, etliche
DeltaRay, F4UCorsairS, F4U Corsair Klappflügel, Apprentice S, UMX SBach, UMX Corsair, UMX SportCub S, UMX CarbonCub SS, UMX HabuS180, UMX P40Warhawk, UMX Mustang P51D, UMX B-17G FlyingFortress
HK Radjet ultra EDF, ME163 Komet mit Rocketantrieb, DO27 Zebra, Cessna Cardinal, Gyrokopter, VTOL-Convergence, X-Vert-VTOL
Motorsegler ASW28 2,6mtr. ,Arcus E2.2 ,Salto T2M
Relentless Rennboot
DX9 und DX18t

6

Sonntag, 14. Januar 2018, 06:07

Hallo, Karl-Heinz deine Links gehen nicht :w

Ich würde auch auf die UMX Schiene gehen. Der Impeller+Motor der Habu UMX wäre geeignet für diese Gewichtsklasse.

LG Frank
LGFrank
T-rex550 E DFC, HC3 sx
T-rex700 E DFC, Bavarian Demon 3sx :heart:
Raptor E 550se
Zu viele Multicopter. :tongue:
Hype Funtastic, T2M Beaver 152cm, Pitts Phyton 146cm 6S
Edge 540 160cm 6s :evil:
Mirage 2000 6S :applause: Geile Kiste
F-16 70mm Impeller
Im Bau: One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
Funke MX 20 Hott
DX6 G2



ollo

RCLine User

  • »ollo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

7

Montag, 15. Januar 2018, 08:32

Der Habu wiegt 76 Gramm und mein Modell wird 200 Gramm wiegen. Denke das Triebwerk hat dann etwas zu wenig Schub. Auch da sgrößere von den beiden Hobbykingteilen macht nur 186, was knapp reichen könnte. Ich nehme jetzt einfach einen Shockymotor an nem 8x4 Prop - dann habe ich 400 Gramm Schub und keine weitere Sucherei und keine Kosten.

Herzlichen Dank noch einmal an alle, die geantwortet haben.

Viele Grüße

Uli

8

Montag, 15. Januar 2018, 10:25

Aber du willst mit so einem Modell doch sicher nicht Torquen.
186 Gramm Schub mit dm Impeller reichen dicke.
Minicopter Diabolo 800 Black Edition
SAB Goblin 700 Black Thunder
Henseleit TDR II

Align T-Rex 800E Pro

Jeti DS16 Carbon Edition

Elprog Pulsar 3+

ollo

RCLine User

  • »ollo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

9

Samstag, 3. Februar 2018, 22:18

negative V-Form Flügel - was macht das?

Hallo,

na ja, ich hätte schon gerne 50 % mehr Schub als Modellgewicht. Es wird jetzt einfach ein guter Shockymotor (Miniking V3) an 8x4,3 oder 8x4 mit 450er 2S werden. Der macht gut 400 Gramm Schub. Das Modell kriege ich bestimmt mit knapp 250 Gramm realisiert.
Wir haben heute angefangen zu zeichnen und ich bin unsicher, ob ich wie beim freifliegenden Gleiter (der flog gut) die Fläche ohne V-Form baue oder (ganz "scale" - siehe Bild) dem Flieger die optisch interessante negative V-Form gebe. Sowas habe ich noch nicht gebaut. Wie wird sich das bei so einem Delta in etwa auswirken?

Viele Grüße

Uli
»ollo« hat folgendes Bild angehängt:
  • JediInterceptors.jpg

Ähnliche Themen