Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 2. August 2020, 17:04

Hilfe bei Kaufberatung für Wiedereinsteiger

Hallo zusammen

Ich war vor 12 Jahren das letzte mal aktiv am Fliegen.

Damals hatte ich diverse Methanolbetriebene Modelle, gestartet mit einem Trainer, danach einen Big Stick bis hin zu einem 2m F3A Modell.

Was sich in der Zwischenzeit technisch getan hat weiss ich nicht. Sicher sind heute Verbrenner nicht mehr so verbreitet und alle setzen auf Brushless? Steuerungen sind wohl alle im GHZ statt MHZ angesiedelt. Was ging sonst noch so technisch? :)

Ich wollte fragen was eine gute Fernsteuerung zum Wiedereinstieg wäre, die nicht gleich 2k kostet und auf was man achten muss?

Werde morgen in einem Modellflugverein schnuppern gehen, dort werde ich sicher auch noch einiges erfahren, möchte aber bereits ein paar Inputs haben :)

Gibt es irgendwie sonst eine Empfehlung was für ein Modell für den Wiedereinstieg gut wäre? Klar für mich ist ausschliesslich Elektro, zwischen 1 und 2m Spannweite und vielleicht nicht ein Hochdecker sondern Kunstflieger. Ein Shockflyer soll dann sicher auch noch mal kommen wie auch ein 3D Modell, aber das hat Zeit ;)

Danke für eure Inputs und Grüsse aus der Schweiz

2

Sonntag, 2. August 2020, 18:04

Schwierig, da was zu raten. Jeder hat da halt seine eigenen Ansichten. Ich persönlich habe MPX EVO Royal. Aber die Cockpit scheint von denen nicht schlecht zu sein.
Die Graupner HOTT war und ist auch , glaube ich, wieder anratsam. Aber ich denke, da kommen noch einige Vorschläge.
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 2. August 2020, 18:10

Grüzi,

bei den Sendern kommt -- gefühlt wie "jedes Jahr" -- eh ständig was Neues raus.

Selbst bei Futaba und Graupnern lösen immer wieder neueren Sendermodelle die Vorgänger ab.

Schau mal auf die RCN Wiki: http://wiki.rc-network.de/index.php/Grun…rgleichstabelle

Ansonsten ist halt Telemetrie technisch ein Thema.
Verwende ich bsw. seit 2012 um Reichweite (FrameLosses, Holds, Antennen Fades) und Akkuspannung mit anzeigen bzw. mich warnen zu lassen (Ton, Vibrationsalarm).

Ebenso wie das ganze Safe / Rescue Gedöns oder Empfänger mit Achs-Stabilisierung.


Fliegste auch Helis?
Da können inzwischen die FBLs bidirektionale Telemetrie mit dem Empfänger (z.B SRXL2) und können auch die Werte vom ESC mit auswerten.

Bin mal gespannt was die anderen alles so schreiben.

Gruß aus Deutschland
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme

4

Montag, 3. August 2020, 06:52

Hallo

Bei den Sendern hat jeder so seine Präferenzen. Aber Du schriebst ja, dass Du Kontakt zur örtlichen Modelfluggruppe aufnehmen willst.
Also, welcher Sender wird da bevorzugt? Wenn Du Dich dann für einen der dort präferierten Sender entscheidest, hast Du bei Problemen
mit Deinem neuen Sender sofort Hilfe Face to Face. Im Übrigen sind die alten MHZ Sendeanlagen ja nicht verboten. Wenn Du noch was
im Keller rumliegen hast, feel free to use. Bei mir tut noch eine MX12 von Graupner ihren Dienst. Must Du nur am Platz etwas aufpassen:
Das mit den Frequenzfahnen ist so ziemlich eingeschlafen.
Als Flieger würd ich Dir erst mal zu einem Schäumling raten. Multiplex oder andere Anbieter (wie gut die far far away Anbieter liefern können
entzieht sich meiner Kentnis). Da Du das Elektroequipment erst mal kaufen musst, könntest Du so mit schmalem Buget einsteigen.

Gruß
Tom

5

Montag, 3. August 2020, 13:13

Beim Modell geht so ziemlich alles bis 6S Lipo.
Da sind dann Leistungen möglich bis an die 2kW Grenze und es bleibt erschwinglich.

Ein Schäumling ist im Prinzip auch eine gute Empfehlung, es sei denn Du kannst immer noch sehr gut und sauber landen.
Dann würde Ich mir lieber einen 3D fähigen Holzflieger mit um 1,5m Spannweite holen - Die fliegen meistens viel präziser als diese Schaumwaffeln.
Sind aber dafür beim landen oft schon etwas Empfindlicher.

6

Montag, 3. August 2020, 13:34

Nur meine Empfehlung ...
Das es ein ziemlich vielschichtiges Thema ist, wurde ja bereits dargelegt. Daher nur kurz meine Meinung zu einem Wiedereinstieg in den Modellflug und die moderne Technik ...
Da Du grundsätzlich schon fliegen kannst würde ich zu einem MPX Funray raten. Der bleibt interessant, auch wenn Du entdeckst, dann die Reflexe noch da sind. Leicht zu reparieren, Ersatzteile und schnell in der Luft.
Bei einer Fernsteuerung würde ich zu eine Taranis QX7 raten. Da bist Du für kleines Geld erstmal in der Luft. Der Assistent von OpenTX wird das Grundsätzliche für einen Funray bequem einstellen. Wenn es nix wird - QX7 ist schnell wieder verkauft und der Verlust gering. Ansonsten natürlich das präferierte System Deiner unmittelbaren Umgebung.
Das Leben ist hart, aber ungerecht.

7

Montag, 3. August 2020, 13:46

Hallo zusammen

Danke für eure Inputs.

Hihi die Mx12 hatte ich damals auch, aber ist schon lange weg.

Ich denke ich werde schnell wieder drin sein, und anfänglich beim Starten / landen kann man ja mit dem Lehrer Schüler System unterstützen.

Ich habe gehört dass die Jetis super seien, zb die DS12 oder von Multiplex die Cockpit SX 9 würden da preislich ins Budget passen (darf schon was kosten...)

Hatte früher auch mal einen Big Stick, an so etwas hätte ich gedacht. Evtl kennt ihr den. Fand den super, stabil wie ein Trainer aber doch etwas mehr kunstflugtauglich. (Habe ich beim Torquen geschrottet als der Motor ausging...)

Den MPX Funray sehe ich mir mal an, besten Dank.

8

Montag, 3. August 2020, 16:53

Obwohl Ich persönlich auch eher zu Jeti tendieren würde....
Wenn Ich noch was richtig im Hinterkopf habe, gibt's aber mit der JETI DS12 z.zt. ein keines Problem.
( nur ein HF Modul - L/S als Lehrer nicht möglich - RSSI wird fälschlicherweise als schwach angezeigt ) - aber google da lieber bitte noch mal.
Ansonsten würde Ich mich bei der Anlage eher an den anderen Vereinskollegen orientieren - Da hat man dann Hilfe vor Ort.
Graupner würde Ich jetzt auch nicht ausschließen wollen.

Wo willst Du denn Fliegen?
Auf der Wiese - Da würde Ich mir schon so was wie den Fun Ray, oder mein Favorit den Twin Star mit Brushless Tuning ( Natterer ) Antrieb holen.
Für einen Modellflugplatz würde Ich lieber was mit Fahrwerk haben wollen.
Multiplex EXTRA oder Acro Master - Gut Ich mag keine Hochdecker, aber eventuell wär auch eine Fun CUB XL was für Dich.
Wenn Du schon gut fliegen und landen kannst, wie oben schon beschrieben, eher ein Holzmodell ( Sebart, QQ usw. ) .

L/S bringt Dir als Landehilfe relativ wenig.
Wenn Du schon knapp über dem Boden bist, kann der Lehrer nicht mehr so schnell reagieren um das Modell aus einer Gefahrensituation zu retten.
Allenfalls wenn der Anflug schon verkorkst ist, hat der Lehrer noch eine Chance.
Ausserdem ist ein "Lehrer" auch ne gute "Beruhigungspille" gegen flatternde Knie ;-) .

So wie Ich deine Vorgängermodelle so sehe bist Du eher der Kunstflieger, als der Seglerpilot, darum mag Ich hier auch keine Segler aufführen.

9

Montag, 3. August 2020, 18:16

Danke dir. Ja werde mal schauen was so im Verein vertreten ist. Mussten es wegen dem starken Regen auf morgen verschieben. Danach weiss ich mehr.

Geil die FMT gibts ja auch noch, hab ich mir wieder geholt, hach wie früher hihi.

Segler sind nicht auszuschließen. Finde die auch toll. Also E-Segler, für entspanntes Gleiten traumhaft. Ich bin eher an allem möglichen interessiert (ausser Drohne). Und meine Fresse wie die Preise gefallen sind seit vor 14 Jahren ist krass. Damals als Lehrling konnte ich mir mit dem Lehrlingsgehalt keinen neuen Flieger mit Brushless und LIPO kaufen. Heute sind die Preise gefallen und das Gehalt einiges grösser (nicht der Frau sagen ;))

Gibt es auch noch einen guten Simulator der zu empfehlen wäre? Damals gabs so einen kostenlosen den ich oft benutzt habe, FM oder so irgendwas, mag mich nicht mehr erinnern sorry.

10

Dienstag, 4. August 2020, 07:42

Bei den Seglern wär jetzt für den Anfang ein Thermik Sport ( Graupner ) nicht schlecht.
Den Mantis ( Staufenbiel ) hab Ich mir auch schon mal angeschaut.
Oder auch der Streamline 270 ( D-Power / Derkum ) könnte mir gefallen.

Das sind jetzt aber eher " langsame " Segler.
Die Landeeinteilung muss da halt passen, weil die schon einen relativ guten Gleitwinkel haben.

Man müsste halt mal gucken welchen man noch bekommt - evtl. auch gebraucht?!

Beim Preisverfall für Elektronik und Akkus gebe Ich dir recht.
Bei den Modellen sieht das anders aus.
Gute / gefragte Modelle sind gerade in den letzen 1-2 Jahren IMHO wesentlich teuerer geworden.

schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 4. August 2020, 09:36

Ich wollte gerade anbieten , die meinen Sender DX 9 von Spektrum ( läuft seit Jahren ohne Macken und Mucken ) anzusehen, und
auch per Lehrer-Schüler einen meiner vielen Flieger zu testen...aber die Schwyz ist dann doch etwas zu weit weg.
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 4. August 2020, 10:33

Gibt es auch noch einen guten Simulator der zu empfehlen wäre? Damals gabs so einen kostenlosen den ich oft benutzt habe, FM oder so irgendwas, mag mich nicht mehr erinnern sorry.


FMS vermutlich?

Hol Dir doch den Multiplex "Multiflight" (=basiert auf Reflex XTR) für die Multiplex Flieger.
Der ist erstmal kostenlos.

Im gestrigen SIM Thread hab ich bereits ein paar gelistet: Welcher (Anfänger-)Simulator für Spektrum und Blade Helis (und Drohnen)
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme

13

Dienstag, 4. August 2020, 10:52

ol Dir doch den Multiplex "Multiflight" (=basiert auf Reflex XTR) für die Multiplex Flieger.
Der ist erstmal kostenlos.


Hmmm jaaaaiiin. Du brauchst entweder das Kabel oder das HF - Modul. Das Modul für deinen zukünftigen Sender gibt es über Reflex, glaube ich. Ansonsten ist der Sim ziemlich brauchbar. Ich habe von Reflex die Vollversion. Da kann man auch am Modell einiges einstellen.
Das muss man aber nicht unbedingt haben.

Zur EVO von MPX würde ich dir nicht unbedingt raten. Nicht, das die schlecht wäre. Ich bin mit der sogar sehr zufrieden. Aber für die Telemetrieansagen braucht sie eine "Flüstertüte" sprich, ein zusätzliches Gerät. Ich besitze das Teil und bin damit nicht zufrieden.
Die Cockpit ist damit aber schon intern ausgerüstet. Sie sagt dir dann als Beispiel, wie voll dein Akku noch ist oder wie hoch du bist oder so...
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 4. August 2020, 14:47

Du brauchst entweder das Kabel oder das HF - Modul. Das Modul für deinen zukünftigen Sender gibt es über Reflex, glaube ich.


Früher gab es bei Reflex XTR Dongles (blaue eckige, ein rotes, blau flach).
Das war dann mit V5.05/5.06-5.08 bzw. 5.09 kompatibel (Hardware Prüfung ob rechtmäßiger Besitzer).
Mein blaues eckiges Original Dongle nur mit V5.03, leider.

Dann kam mit irgendeiner Reflex V5 Version ein echter Joystick/Gamecontroller Mode hinzu, wie dies -- neben zahlreich weiterer SIMs -- eben jetzt auch Reflex XTR V6.02 anbietet.
Da wird neuerdings die Lizenz wohl eher über die Seriennummer und Aktivation Schlüssel in der Software geregelt und nicht per Hardware-Dongle.
Das war meiner Kenntnis nach beim Multiflight auch schon so, auch vor der aktuellesten 2.0 Version (1.x irgendwas).

Somit braucht man also für das Ausführen von "Multiflight" (freie Version):

- lediglich ein USB Kabel (z.B Pichler Flight Simulator USB V.2 Anschlußkit - C6099) was einen Joystick emuliert und sich direkt als Gamecontroller im Windows anmeldet
- dann kann man seinen TX per Trainer-/DSC Buchse dran anschließen und diesen dann auch - im Windows - kalibrieren.
- alternativ gibt es da ein paar China USB Joystick / Dongle Adapters für (viel) weniger Geld; aber da muß man dann erstmal prüfen wieviele Kanäle die können und wie gut das dann wirklich funktioniert.

Bei Hersteller von NEXT gab es da im Forum einen interessanten Artikel zu allerlei Adapterkabel / Interface Tests online und wie sich diese genauer unterscheiden.

- Alternativ bietet sich gleich der Einsatz eines Wireless USB Adapter wie RX2SIM für einen Sender an.

..(...)..

Ja, Multiplex bietet zudem noch eine kommerzielle Plus Version des Multiflight an: https://www.multiplex-rc.de/produkte/rc-…/flugsimulator/
Und es gibt einen Multiplex MULTIflight-Stick der Wireless für M-Link Sender kann.

(Collective Pitch) Helis sucht man in der freien "Multiflight" Version (bis auf den einen Funcopter FP) vergebens; da braucht man dann schon Reflex XTR V6.02.
Was die Plus-Version von MPX alles für Flugzeuge / Segler (über die freien EPP hinaus) und Szenarien abdeckt erschließt sich mir nicht genau, sorry.

Fazit:

Man braucht keine SmartSX um den Multiflight zu fliegen.
Man benötigt nicht zwanghaft die Plus Version und/oder den Multiflight Stick.

Soweit ich mich erinnern kann hab ich mal den freien Multiflight V1.x entweder mit dem RealFlight (Futaba) Elite InterLink USB Controller getestet (Joystick/Gamecontroller Mode im Windows) oder mit dem direkten USBHID Modus von DeviationTX der mit dem Walkera Devo10 Sender kompatibel ist, wo ich gleich das Kabel auf der Rückseite in die andere Buchse (nicht PPM/DSC) einstecken kann.

Auf Multiflight V2.x hab ich noch nicht auf meinem älteren PC upgegradet....der Installer will wieder unnütz ein Haufen Zeugs auf C: installieren (oder ich verwechsle das gerade mit dem Clearview 534 Full Offline Installer oder beide Installer machten das gleiche Problem).
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Thomas.Heiss« (4. August 2020, 23:48)


15

Dienstag, 4. August 2020, 19:12

Hallo zusammen

Danke für die zahlreichen Antworten. War nun heute auf dem Flugplatz, schnuckelig, gefällt mir, werde dem Verein beitreten :)

Habe mich für die Jeti DS-12 entschieden. Ich habe gelesen die hat 8 Kanäle, wäre aber ausbaufähig auf 12 oder 16, öhm, wie denn? SW Update das kostet oder braucht es ein Modul oder so?

Desweiteren wurde mir ein Trainer mit 1.4m Spannweite empfohlen, um dieses Jahr wieder „reinzukommen“. Irgend so ein ARF Modell aus Styropor. Muss ich mich mal schlau machen :)

Desweiteren habe ich die Möglichkeit bei mir hinterm Haus auf dem Fußballplatz zu fliegen, hier dachte ich an einen Shockflyer. Gibt es hierzu eine Empfehlung? Irgendwas halt wo am besten die Servos etc. schon verbaut sind, wobei ich diese auch selber einbauen kann, Set wäre zu bevorzugen...

Und wie kriege ich nun die Jeti an den Simulator? :-D

16

Dienstag, 4. August 2020, 19:13

Ach ja, ich werde voll auf Elektro setzen, deshalb wäre mir ein gutes Ladegerät auch wichtig, gibt es hierzu eine Empfehlung? (Ideal dass 2 Akkus gleichzeitig geladen werden können, ist aber kein Muss)

17

Dienstag, 4. August 2020, 19:21

Letzte Frage für heute, sorry ;-)

Wollte mir diese hier bestellen: https://www.brack.ch/jeti-fernsteuerung-…ive_search=true

Ist es nicht so, dass meist beim linken Knüppel die Motorsteuerung ist, wo dann der Knüppel nicht mehr zentriert wird. Irgendwie sehe ich nicht ob es so ist oder ob er auf der rechten Seite „gerastet“ wird. Hoffe ihr wisst was ich meine. Oder ist das auch nicht mehr wie früher „lach“

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 4. August 2020, 22:05

Was Du meinst, nennt sich "Mode" oder "Steuermodus". Die vier gebräuchlichen Modi sind genormt, die Details kannst Du beispielsweise HIER nachlesen.

Der Sender muss dafür mechanisch eingestellt sein, so dass die Ratsche (so nennt sich der nicht-neutralisiserende Gasknüppel) auf der gewünschten Seite liegt. Bei der DS-12 kann man die Ratsche am Knüppel seiner Wahl aktivieren. Danach wird softwareseitig festgelegt, welchen Mode man dazu fliegen möchte.

Hier ist die Bedienungsanleitung der DS-12 als PDF.


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 4. August 2020, 23:33

Und wie kriege ich nun die Jeti an den Simulator? :-D


Kann die Jeti nicht einen "Direct USB" Mode ala USBHID von meiner Devo/DeviationTX?
Dann brauchste quasi nur das Beipack USB Kabel in die Jeti reinstecken (kleinere Buchse hinten dran) und den großen USB Stecker direkt in den PC.

Kannst Dir somit ein USB Interface Adapterkabel bzw. Dongle ersparen: Hier muß man dann ja per PPM/DSC das Kabel an den Sender anschließen.

Oder wie oben schon genannt: Wireless per RX2SIM (mit den richtigen Adapterkabeln für Jeti).
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 4. August 2020, 23:45


Habe mich für die Jeti DS-12 entschieden.


> Zitat in der Spec zum Sender: "5 Freie Mischer"

Ich lach mich schlapp....bei dem Preis....sorry.
Naja, vermutlich sind die anderen Menüs bei Jeti (falls nicht abgespeckt ohne Upgrade) dann so mächtig dass man nahezu alles einstellen kann und man (eigentlich bzw. hoffentlich) gar keinen Pmix mehr benötigt?!
Dann relativiert sich das Ganze eventuell wieder....

Bereits die DX8G1 (silber) hatte in 2012 6 Programmable Mixers (Pmix).
Und das ist bei der DX18/DX9 als Nachfolger sicher nicht weniger geworden.

Traum ist und bleibt für mich wohl (m)eine OpenSource Firmware mit xx Custom Mixern und weiteren verfügbaren virtuellen Eingängen, die wiederum in Mischern als Quelle verwendet können und wo jeder virtuelle Eingang wieder allerlei Custom Mixer verwenden kann.


> Zitat in der Spec zum DS12 Sender: "3 Flugphasen"

Das wird für Helis (N+FM1+FM2 + Hold) oder normale Flugzeuge schon passen.
Tja, aber einen High-End Segler mit 4+ Klappen kannste ohne SW-Update dann wohl mit so einer Einschränkung eher nicht fliegen (falls Du das auch mal möchtest); da hat die Konkurrenz 5+ Custom Flight Modes (mind.) im Angebot, mind. über 2x 3-Stufen Schalter.
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas.Heiss« (5. August 2020, 07:58)