LogoBasto

RCLine User

  • »LogoBasto« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mühlviertel, OÖ.

  • Nachricht senden

1

Samstag, 25. Februar 2017, 20:54

MS Office Paket 2016, woher...?

Hallo,
wie es die Überschrift vermuten lässt, bin ich auf der Suche nach einem Office 2016 Paket. An sich benötige ich nur Word, Excel und PowerPoint.
Momentan nutze ich auf einem Stand PC eine aktuelle, aber nicht die allerneueste Version von Office.
Nebenbei kann ich noch online auf die abgespeckte Office 365 Version zugreifen.
Ich suche jedoch noch eine Möglichkeit an ein Office Paket zu kommen, da meine Halbwüchsigen diese für die Schule bräuchten.
Offiziell, auf Ms Homepage findet man so einiges zu verschiedensten Preisen. Andererseits werden bei ebay und anderen Plattformen Products Keys um wenig Geld angeboten.
Kann mir bitte jemand helfen, dieses Wirrwarr zu durchblicken?!
MPX Heron, MPX Stuntmaster, Clik 21
Traxxas Maxx 4S, Traxxas Slash 4x4 Platinum
Serpent S411

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

2

Samstag, 25. Februar 2017, 21:06

Google mal nach Apache Open Office.....
viele Grüsse

Bernd

Am Ende wird alles gut und wenn nicht, dann ist es auch noch nicht das Ende .........


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

Die Anrede "Jungs" gilt im Rahmen der Vereinfachung für Personen beiderlei Geschlechts. :D

Genieße dein Leben, Du hast nur eins, und lass dir nicht von anderen einreden was Du zu tun hast. :shine:

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

3

Samstag, 25. Februar 2017, 21:12

Oder gleich Linux, da ist alles drin.....
viele Grüsse

Bernd

Am Ende wird alles gut und wenn nicht, dann ist es auch noch nicht das Ende .........


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

Die Anrede "Jungs" gilt im Rahmen der Vereinfachung für Personen beiderlei Geschlechts. :D

Genieße dein Leben, Du hast nur eins, und lass dir nicht von anderen einreden was Du zu tun hast. :shine:

4

Samstag, 25. Februar 2017, 21:21

Hallo,

benutze seit längerem Apache Open Office, Version 4.1.3. Das Programm emuliert MS Office 97 oder älter. Bislang ging soweit alles gut, weiß aber nicht, ob das auch für neueste MS Office Varianten uneingeschränkt gilt. Apache Open Office enthät vom Access, Excel, Word und PowerPoint Pendant soweit alles, was dem früheren MS Office Pro entsprochen hat und einiges dazu.
Gruß, Jockel

alfaroberto

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

5

Samstag, 25. Februar 2017, 21:23

Das Programm emuliert MS Office 97 oder älter.
Was machst denn mit Office 97??

Oder älter?
Grüsse Robert

MC20/HoTT, TT - Helis und ein paar Flieger!

6

Samstag, 25. Februar 2017, 21:26

Hallo Robert,

nichts. Hab' ich gar nicht. Aber MS Office SBE 2003 hab' ich heute noch, nur nicht mehr auf meinen PCs, da ich an Updates ohne weiteres nicht mehr ran komme, weil MS die längst eingestellt hat. Das mit der MS Office 97 Sache ist doch nur eine Emulation, also ein "Übersetzen" auf "als ob es ... wäre". Hat Apache so gewollt, nicht ich.
Gruß, Jockel

7

Samstag, 25. Februar 2017, 21:33

Schau mal hier, für 16,95€:
Rakuten.de
Gruß
Heiner

raimcomputi

RCLine User

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

8

Samstag, 25. Februar 2017, 21:49

Andererseits werden bei ebay und anderen Plattformen Products Keys um wenig Geld angeboten.

Ich war letztens auch auf der Suche nach einem aktuellen MS-Officepaket. Und meine Recherche hat ergeben, das man von den dubiosen Online-Keys bei Ebay oder auch dem oben verlinkten Rakuten tunlichst die Finger lassen soll. Lies mal die Artikelbeschreibung durch. In der Regel steht dort, das die Keys per Email versendet werden. Aber solche Keys sind ungültig. Du brauchst bei MS immer einen Lizenzaufkleber. Andernfalls ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, das Microsoft die Aktivierung des Produkts verweigert, weil bei der Onlineaktivierung erkannt wird, das die Keys ungültig sind. Du mußt also in jedem Fall darauf achten, das dir der Lizenzaufkleber und möglichst auch der Datenträger per Post zugesendet wird. Nur kommst du dann eben mit 15 Euro nicht aus. Aber eigentlich sollte einem doch auch der gesunde Menschenverstand sagen, das bei den extrem niedrigen Preisen irgendwo der Hase im Pfeffer liegen muss, wenn das Orginalprodukt bei MS mal locker das zehnfache kostet.
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: keine mehr
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

Kamelhaarsuppe

RCLine User

Wohnort: Ostseebereich Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

9

Samstag, 25. Februar 2017, 22:20

--dubiose keys....-- Blödsinn! Versuch mal heute ein Microsoft Produkt auf Datenträger zu bekommen! CD´s werden quasi gar nicht mehr gepresst.
Bei Rak... und Co. kannst du bedenkenlos zuschlagen! Meistens sind es Buisness Abläufer oder Enterprises. Ich habe dort schon damals Windoof und divers Office Pakete, zuletzt letzten Sommer die 2016er Enterprise Edition für kleines Geld (ca.30EUR, dafür die gute Ent.Edition) erworben. Man bekommt die ProduktCert und MUSS die Software telefonisch aktivieren (oder per Portal über Smartphone). Das dauert ca. 5min und funzt 1a und somit hast du deine Lizenz auf deinen Rechner übertragen. Hast auch 14Tage rückgaberecht etc.
Gruss
Tobi
**************************

raimcomputi

RCLine User

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

10

Samstag, 25. Februar 2017, 22:24

Ich habe auch schon mal ein Windows 7 für 25 Euro bei Ebay gekauft. Da war aber sowohl der Lizenzaufkleber, als auch die DVD dabei. Aber wenn, so wie bei diesem Rakuten, Windows Lizenzen für 4,99 Euro verscherbelt werden, da kann mir keiner weißmachen, das da alles mit rechten Dingen zugeht.
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: keine mehr
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

11

Sonntag, 26. Februar 2017, 02:38

Hier ist ein downloadlink

http://microsoft-office-2016.findmysoft.com/download/

Für etwa 10 Dollar bekommst du ein key von Tony aus Hong-Kong.
Er hilft auch wenn es Probleme gibt.
Zahlung per Paypal
Seine emailadresse (aber es muss in English)

anotherdaytomorrow@gmail.com

Er hat ja fast alles.. Adobe, Microsoft..

Stoik

RCLine User

Wohnort: Erfurt

Beruf: Mediengestalter/Frontend-Developer

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 26. Februar 2017, 10:19

Office 2007 oder 2010 kann man auch noch bedenkenlos nutzen oder kaufen.
Ansonsten die kostenlosen Open-Source Versionen Open oder Libre Office gehen auch.

13

Sonntag, 26. Februar 2017, 16:46

Man bekommt die ProduktCert und MUSS die Software telefonisch aktivieren (oder per Portal über Smartphone). Das dauert ca. 5min und funzt 1a und somit hast du deine Lizenz auf deinen Rechner übertragen. Hast auch 14Tage rückgaberecht etc.


Falsch. Du hast nur die Software aktivert. Nicht mehr und nicht weniger. Zu einer Lizensierung gehört aber (zumindest bei Winzigweich) ein bisschen mehr.
Soll jetzt aber nicht heißen, dass man bei "rakuten" (die im Übrigen auch nur ein Maktplatz sind wie ebay und co) nicht auch legale Linzenzen bekommt....
Gruß Michael
Valar morghulis
Bedienungsanleitungen werden nicht nur kostenlos, sondern meistens auch völlig umsonst beigelegt!

14

Sonntag, 26. Februar 2017, 17:21

Nebenbei kann ich noch online auf die abgespeckte Office 365 Version zugreifen.


Office 365 ist keine Abgespeckte Version von Office, sondern die neue Art von Microsoft Office zu lizenzieren. Die Software wird nicht mehr verkauft, sondern nur noch vermietet (Software as a Service, SaaS). Dabei gibt es für Privatanwender zwei Lizenzmodelle: "Office 365 Personal" lizenziert für einen Benutzer zur Installation auf einem PC bzw. Mac (plus ggf. auf je einem Tablet und Smartphone) für 69 € pro Jahr oder alternativ "Office 365 Home" für bis zu 5 Benutzer und 5 PCs/Macs plus je einem Tablet und Smartphone für 99 € pro Jahr.

Wenn man die Software lieber kaufen will, bekommt man die Grundausstattung (Word/Excel/PowerPoint/OneNote) als Office Home & Student 2016 für 149 €.

Die abgespeckte kostenlose Online-Version heißt "Office Online", aber auch damit kommt man für den Hausgebrauch schon erstaunlich weit.

Die "Lizenzschlüssel", die es bei windigen Online-Anbietern über verschiedene Autionsplattformen zu kaufen gibt, taugen zwar dazu, Office zu aktivieren, das bedeutet aber nicht, dass man damit eine Office-Lizenz erworben hat. Häufig handelt es sich dabei um Schlüssel aus Volumenlizenzverträgen, die nicht einzeln verwendet werden dürfen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cybershadow« (26. Februar 2017, 18:26)


15

Sonntag, 26. Februar 2017, 17:52

Soweit mir bekannt, erwirkt man eine regelrechte Software-Registrierung (erst dann ist die MS-software endgültig und rechtmäßig dauerhaft in Gebrauch) bei MS stets in zwei Stufen. Erste Stufe: Software installieren und anschließend aktivieren. Zweite Stufe: aktivierte Software registrieren. Dies ist laut MS für MS-Software nur mit einwandfreier MS-Software möglich. Für andere Hersteller von Anwendungssoftware gilt das vom jeweiligen Hersteller bzw gemeinsam mit MS dazu festgelegte Prozedere.

Ich selbst nutze das jeweils gleiche MS OS (natürlich 2 Lizenzen) in zwei Fällen (PC und Laptop) von einem Günstiganbieter, heute in dieser Version so nur noch mit Schwierigkeiten oder als "windiges" Angebot zu bekommen. Es ist von MS jeweils akzeptierte Registrierung. Neuerdings scheint MS die Rahmenbedingungen dazu aber geändert und restriktiver geregelt zu haben. "Altverträge" werden aber anscheinend weiter zu deren Antrittsbedingungen geduldet. Nehme an (weiß es aber nicht bestimmt), das hat juristische Gründe.

Die Tendenz geht bei MS offenbar allgemein dahin, Software online im Zugriff gegen Jahresgebühren anzubieten. Das scheint auf Dauer lukrativer, paßt auch zu den Eigenheiten von deren OSen, die ".dll"-basiert arbeiten; dh bei denen Programme häufiger auf Dateien zurück greifen, die physikalisch gar nicht auf dem eigenen PC landen, sonder als ".dll" auf einem der MS-Server liegen und über Verlinkung dorthin im Anwendungsfall online abgerufen werden. Die Server braucht's also sowieso. Das dieses System einen Rattenschwanz von Konsequenzen nach sich zieht, ist auch klar (Stichwort: Systemsicherheit). Davon kann ua Sicherheitssoftware ein Lied singen. Nochein Nachteil: wenn man mehrere Programme (Anwendungen) auf seinem PC installiert hat, greifen oft genug eben mehrere Programme auf diese DLLs zu. Deinstalliert man eines der Programme wieder, kann es vorkommen, daß dabei der Link zu einer DLL mitgerissen wird und zumindest zunächst Schwierigkeiten für weitere Programme entstehen können.
Gruß, Jockel